Mailath: "Karlheinz Böhm hat den Menschen Hoffnung gegeben"

Wien (OTS) - "Karlheinz Böhm hat die Menschen über Jahrzehnte als Schauspieler bewegt, aber seine wirkliche Lebensrolle fand er als 'Mensch für Menschen' in seinem unermüdlichen Einsatz gegen Armut und Hunger in Afrika", reagierte Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny betroffen auf den Tod des beliebten Künstlers und großen Humanisten. "Sein Lebenswerk, das ihn zur Legende werden ließ, stand im Zeichen der Solidarität und eines tiefen Mitgefühls. Über seine Stiftung 'Menschen für Menschen' baute er Schulen, förderte landwirtschaftliche Projekte und kämpfte für die Gleichberechtigung der Frauen. Durch sein soziales Engagement für die Schwächsten in unserer Gesellschaft bleibt uns Böhm ein leuchtendes Beispiel für Humanität. Er hat die Welt ein Stück menschlicher gemacht und Zehntausenden Hoffnung und Zukunft gegeben", schloss Mailath. Die Stadt Wien würdigte seine Leistungen 2008 mit der Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Gold.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerlinde Riedl
Mediensprecherin StR. Dr. Andreas Mailath-Pokorny
Tel.: 01 4000-81854
gerlinde.riedl@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0022