Finanzstaatssekretärin Steßl begrüßt klares Votum des ÖGB für rasche Steuerreform

Steuerliche Entlastung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer jetzt höchste Priorität

Wien (OTS/SK) - Finanzstaatssekretärin Sonja Steßl begrüßt das klare Votum des ÖGB-Vorstands für eine Steuerreform 2015: "Die Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter haben meine volle Unterstützung. Der einstimmige Beschluss zeigt, dass über alle Parteigrenzen hinweg eine rasche steuerliche Entlastung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer als sinnvoll und notwendig gesehen wird. Die Steuerstrukturreform muss ab sofort höchste Priorität beim Finanzminister haben." ****

Vereinbart ist im Finanzministerium, dass die Expertenkommission zur Steuerstrukturreform demnächst besetzt wird und bis Herbst Vorschläge vorliegen sollen. Bis Jahresende soll die Entlastung beschlossen werden. Diesem Weg wurde zuletzt auch im Parlament per Entschließungsantrag mit deutlicher Mehrheit zugestimmt.

Die Notwendigkeit einer raschen Steuerreform, die mehr Netto vom Brutto bringt, werde darüber hinaus einmal mehr von den heute, Mittwoch, veröffentlichten Daten der OECD unterstrichen, so die Staatssekretärin. Österreich liegt demnach bei der steuerlichen Belastung des Faktors Arbeit weiterhin im Spitzenfeld, während große Vermögen relativ gesehen äußerst niedrige Beiträge liefern. (Schluss) mo/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002