Darabos: Vollste Unterstützung für Gewerkschafts-Beschlüsse zum Thema Steuerreform

Steuerreform wird für ÖVP zur Nagelprobe: Auch schwarze GewerkschafterInnen für rasche Entlastung - Darabos fordert von Spindelegger Ende der Blockadehaltung

Wien (OTS/SK) - Heute, Mittwoch, ist beim ÖGB-Vorstand ein einstimmiger Beschluss gefasst worden, wonach 2015 eine umfassende Steuerentlastung in Kraft treten soll. SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos sieht darin die Position von Kanzler Faymann und der SPÖ bestärkt: "Von sozialdemokratischer Seite gibt es vollste Unterstützung für den ÖGB-Beschluss. Dass auch die ChristgewerkschafterInnen eine rasche Entlastung fordern, zeigt, dass selbst in der ÖVP der Druck auf den Finanzminister steigt. Die Steuerentlastung ab 2015 wird zur Nagelprobe für die Volkspartei und ihren Parteiobmann", betonte Darabos und fordert von Spindelegger ein Ende seiner Blockadehaltung. ****

Und weiter: "Wir brauchen diese Entlastung der kleinen und mittleren Einkommen, um die Kaufkraft breiter Bevölkerungsschichten zu stärken und die Konjunktur anzukurbeln. Und wir brauchen sie bald - also ab 2015." Die Sozialdemokratie habe bereits im Vorjahr klare Konzepte zur Gegenfinanzierung auf den Tisch gelegt. "Mit einer Steuerreform ab 2015 können wir zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: erstens die notwendige Entlastung der hart arbeitenden Menschen dieses Landes, und zweitens wäre die Millionärssteuer ein weiterer wichtiger Schritt, um die Schieflage bei der Besteuerung von Kapital und Arbeit auszugleichen", machte Darabos klar. (Schluss) mo/ps

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006