Sichere Pneumatik: Festo schult TÜV

Wien (OTS) - Maschinensicherheit ist ein wichtiges Thema für Österreichs Industriebetriebe. Weiterbildung und Austausch auf dem Gebiet daher von steigender Bedeutung. Auch ausgewiesene Sicherheitsexperten bringen sich regelmäßig auf den neuersten Stand. So absolvierten Mitarbeiter des TÜV Austria im Mai eine Weiterbildung bei Festo Training und Consulting zum Thema sichere Pneumatik. Veranstaltungshinweis: Rund um die Maschinensicherheit geht es auch bei der safety.tech14 am 23. und 24. September in Zell am See.

Einen Wissensaustausch unter Experten gab es vor Kurzem zum wichtigen Thema Maschinensicherheit. Die Sicherheitsexperten von Festo Training and Consulting schulten Mitarbeiter des TÜV Austria zum Thema sichere Pneumatik. Dabei wurden zunächst die normativen Vorgaben für Pneumatikkomponenten und die konstruktiven Ausführungen unter die Lupe genommen. Anschließend wurden gemeinsam Schaltungslösungen für pneumatische Anlagen analysiert. Weitere interessante Themen waren die Wichtigkeit von Betriebsarten und angepasste Maschinenreaktionen in verschiedenen Betriebsarten.

Sicherheit versus effiziente Energienutzung?

Kritisch betrachtet wurde die Notwendigkeit des Entlüftens in einigen Betriebsarten, denn auch seitens der TÜV Austria Techniker wird die effiziente Energienutzung unter Bedachtnahme der Sicherheitsanforderungen als wichtiges Planungsprinzip angesehen. Ing. Thomas Müller, zertifizierter Experte für Maschinensicherheit bei Festo Österreich: "Wichtig ist, dass es zu keiner ungewollten Bewegung kommen kann. In vielen Fällen bieten Impulsventile einen zuverlässigen Schutz vor unerwartetem Anlauf - auch wenn einschlägige Normen dies heute noch anders vorsehen."

Fachtagung Maschinensicherheit

Persönlich treffen kann man die Experten von Festo Training and Consulting, dem TÜV Austria, Globalnorm, der AUVA, Siemens, Sick, Weidmüller und vielen anderen namhaften Unternehmen auf der safety.tech14. Die Fachtagung für Maschinensicherheit wird am 23. und 24. September im Ferry Porsche Congress Center in Zell am See stattfinden. Die Teilnehmer erwarten Vorträge, wertvolle Tipps, Informationen und Lösungen rund um das Thema Maschinensicherheit in der Industrie - unter anderem zu den Punkten Haftung auf Betreiberseite, Rechtsverantwortung von Maschinenherstellern und Lieferanten, Export und Haftungsfragen für Hersteller. Weitere Informationen unter www.safety-tech.at oder unter safety-tech@festo.at

www.festo.at

Rückfragen & Kontakt:

konzept pr
Mag. (FH) Petra Kohles
Garnisongasse 7/18, 1090 Wien
Tel.: 0676 72 88 300
petra.kohles@konzeptpr.at
www.konzeptpr.at

Fachpresse:
Contentmanufaktur
Dr. Alexander M. Lille
Rudolf Pleban Straße 8, 3021 Pressbaum
0664/307 44 17
lille@contentmanufaktur.at
www.contentmanufaktur.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FES0001