Schneeberger bei Budgetklausur: Erfolgreicher Weg zum "Land der Talente und Patente" wird fortgesetzt

Budgetvoranschlag 2015 sichert einerseits Investitionen für die Zukunft, andererseits wird Unterstützung, wo notwendig und sinnvoll, garantiert

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Die lebendige Wissenschafts-Szene und die hervorragenden Ausbildungsmöglichkeiten für unsere Jugend bedeuten eine erfolgreiche Zukunft unseres Landes", bringt es VP-Klubobmann LAbg. Mag. Klaus Schneeberger anlässlich der Budgetklausur auf den Punkt. "Wir wollten heute nicht nur die Zahlen und Daten des Voranschlages 2015 diskutieren, wir wollten bei der Klausur auch wieder einmal einen externen Blick auf jene Dinge erhalten, die wir im NÖ Landtag beschließen. Daher haben wir den Präsidenten des IST Austria Prof. Dr. Thomas Henzinger und den Gründungsrektor der Karl-Landsteiner-Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften, Prof. Dr. Rudolf Mallinger eingeladen."

Standort wird wachsen und gedeihen
Die beiden hochrangingen Gastreferenten gaben einerseits einen Blick auf die Entwicklung ihrer Einrichtungen, andererseits schilderten sie von ihren persönlichen Erfahrungen mit der Wissenschafts- und Forschungspolitik Niederösterreichs. "Beide renommierten Persönlichkeiten haben unseren eingeschlagenen Weg bestätigt und es wurde unter anderem positiv hervorgehoben, dass die Bildungs- und Wissenschaftslandschaft auch in den kommenden Jahren wachsen und gedeihen wird", freut sich Klubobmann Schneeberger über die Einschätzung der Beiden. "Hier zeigt sich wieder einmal die vorausschauende Politik des Landes Niederösterreich. Denn diese Entwicklung kommt ja nicht von selbst, sondern ist das Ergebnis einer langjährigen Strategie. Der Budgetvoranschlag 2015 garantiert die Fortsetzung unseres Wegs zum 'Land der Patente und Talente'. So startet im kommenden Jahr der Bau der Gebäude für die Landsteiner-Uni, das dritte Laborgebäude des IST Austria wird fertig gestellt und bei MedAustron starten die ersten Patientenbehandlungen", erinnert der VP-Klubobmann.

Herausforderung Arbeitsmarkt
Dass eine gute Ausbildung enorm wichtig ist, zeigt sich auch am Arbeitsmarkt. "Je schlechter die Ausbildung ist, desto schwerer tun sich die Betroffenen am Arbeitsmarkt. Daher setzen wir auf eine solide Bildungspolitik vom Kindergarten bis zur tertiären Ausbildung. Außerdem werden wir mit einer Studie zum Thema Arbeitsland die regionalen Notwendigkeiten am Arbeitsmarkt genau analysieren, um künftig mit Maßnahmen wie sie zum Beispiel mit dem Territorialen Beschäftigungspakt gesetzt werden, noch besser auf lokale Bedürfnisse reagieren zu können. Und auch hier gibt uns der Budgetvoranschlag 2015 den notwendigen Spielraum", hält Klubobmann Schneeberger fest.

Budget 2015 gibt richtige Antworten
Nicht nur die erfolgreichen Aktivitäten im Bereich Wissenschaft und Forschung können mit dem Budgetvoranschlag 2015, der ein Gesamtvolumen von 8,27 Milliarden Euro hat, fortgesetzt werden. Laut dem VP-Klubobmann gibt es überhaupt eine generelle Linie: "Drei Fragen stehen für uns im Vordergrund: Wo kann der Steuereuro am Effektivsten für die Bürgerinnen und Bürger eingesetzt werden? Von welchen Investitionen können wir in Zukunft profitieren? Wo ist Unterstützung notwendig und sinnvoll? Nach der heutigen Klausur kann ich behaupten, dass das Budget 2015 diese Fragen im Sinne der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher beantwortet."

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Presse

Tel.: 02742/9020 DW 1400
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001