SP-Wagner: "Die Sicherheit in Wiens Spitälern ist gewährleistet"

Deeskalationsschulungen unterstützen und schützen das Spitalspersonal

Wien (OTS/SPW-K) - "Der Umgang mit Aggression ist ein wichtiges Thema und rückt deshalb auch in Spitälern, wo viele Menschen in Stress-bzw. Ausnahmesituationen zusammenkommen, in den Fokus. So kann in den Spitälern mitunter ein respektloser Umgang beobachtet werden. In Einzelfällen kommt es zu Grenzüberschreitungen, wie etwa Bedrohungen oder tätliche Übergriffe," reagiert SP-Gemeinderat Kurt Wagner auf die heutige Aussage von FPÖ-Stadtrat Lasar.

"Der Krankenanstaltenverbund steuert dieser Entwicklung jedoch schon seit Jahren gezielt entgegen. Regelmäßig werden den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Deeskalationsschulungen, Kommunikationstraining für besondere Situationen und Fortbildungsangebote im Konfliktmanagement angeboten, um für kritische Situationen gerüstet zu sein. Mit der entsprechenden deeskalierenden Gesprächsführung können nämlich weit über 70 Prozent der Konflikte aufgelöst werden", erläutert Wagner.

Mit diesen gezielten Trainings wurde in den psychiatrischen Abteilungen des KAV bereits 2004 begonnen und diese wurden 2008 auch auf andere sensible Bereiche, wie etwa die Notaufnahme, ausgeweitet. In jedem Schwerpunktkrankenhaus gibt es ausgebildete DeeskalationstrainerInnen und auch eigene Security-MitarbeiterInnen unterstützen und schützen das Spitalspersonal. Zudem gibt es auch eine enge Zusammenarbeit zwischen Spital und Polizei. Der KAV wird in den nächsten Monaten auch eine eigene organisatorische Einheit für Prävention- und Sicherheitsmanagement etablieren.

"Die Hinweise, dass tätliche Angriffe etc. zur Anzeige gebracht werden, ist nur ein kleiner Puzzlestein. Etwaige Versuche zu verunsichern und Schreckgespenster an die Wand zu malen, sind also völlig unangebracht", so Wagner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus
Mag.a Carina Gröller, BA
Kommunikation
Tel.: (01) 4000-81 922, Mobil: +43 676 8118 81 922
carina.groeller@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001