GROSZ: Morgen ist Volksabstimmung über die Zukunft Europas!

Für Österreich stehen zwei Wege zur Auswahl

Wien (OTS) - Am morgigen Sonntag ist die Wahl zum europäischen Parlament. Für viele Menschen handle es sich dabei "nur" um die EU-Wahl. "Viele vergessen, dass die Mehrheit unserer Gesetze gerade ihren Ursprung in der EU-Gesetzgebung haben", betonte heute BZÖ-Chef Gerald Grosz angesichts einer erwartungsgemäß niedrigen Wahlbeteiligung. Dabei beachten die wenigsten, dass morgen eine Volksabstimmung über die Zukunft unseres Kontinents stattfindet. "Es stehen zwei Wege zur Auswahl: Entweder die "Vereinigten Staaten von Europa" oder die Entwicklung eines Europa mit eigenständigen und unabhängigen Staaten als Einheit in der Vielfalt. Wir stehen für die Einheit in Vielfalt und lehnen künstlich und unter Zwang geschaffene Staatengebilde ab", betonte Grosz.

Gerade der Untergang der Donaumonarchie, das Ende der Sowjetunion oder auch der Völkerkrieg in Jugoslawien haben uns gezeigt, dass Zwänge und das verordnete Ende der Identität nur wieder zu Gewalt führen. "Gerade deswegen geht zur Wahl und stimmt mit Angelika Werthmann und dem BZÖ für ein Europa des Friedens und ein Österreich der Freiheit im Verbund von souveränen Mitgliedsstaaten!"

Europa habe große Aufgaben zu lösen: Dabei müsse der horrenden Jugendarbeitslosigkeit und bisherigen Schuldenpolitik endlich ein Ende gesetzt werden. Grosz betonte, dass gerade dies die Aufgaben einer Europäischen Union sind und nicht "Glühbirnenverordnungen oder Kaffeemaschinenregelungen". "Wer nicht nicht zur Wahl geht, unterstützt diesen falschen Weg und bereitet somit SPÖ und ÖVP die Räuberleiter", so Grosz.

Grosz spricht daher eine Einladung an alle Menschen aus, von ihrem demokratischen Recht Gebrauch zu machen, um über die Zukunft Europas zu entscheiden: "Gehen wir ans Werk und nutzen kommenden Sonntag unsere Stimme für ein Europa des Friedens und der Einheit in Vielfalt", so Grosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Tel.: 0664/24 33 709
dominik.kamper@bzoe.at
www.bzoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001