Finanzstaatssekretärin Steßl begrüßt Entschließungsantrag für Steuerreform

Wien (OTS/SK) - Finanzstaatssekretärin Sonja Steßl begrüßt den gemeinsamen Entschließungsantrag für eine Steuerreform, den die Abgeordneten von SPÖ und ÖVP heute, Freitagnachmittag, im Nationalrat eingebracht haben. ****

"Ich unterstütze die Ziele der Abgeordneten, bereits im kommenden Jahr die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer steuerlich zu entlasten, damit ihnen mehr Netto vom Brutto bleibt. Wir werden nun seitens der beiden Regierungsparteien so rasch wie möglich Expertinnen und Experten für eine Steuerreformkommission benennen. Diese sollen bis Herbst dieses Jahres Vorschläge erarbeiten und Gegenfinanzierungen berechnen." Dies sei so im Regierungsprogramm vereinbart und wird durch den Entschließungsantrag erneut unterstrichen.

"Bis Jahresende sollte aus Sicht der SPÖ eine grundsätzliche politische Entscheidung getroffen werden. Das ist es, was die Bevölkerung jetzt von der Regierung erwartet. Dafür werde ich mich auch persönlich einsetzen", so die Staatssekretärin. (Schluss) gd

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0010