Internationale Konferenz: Was leisten Universitäten in Ländern des Südens für die Entwicklung ihrer Länder

BildungsexpertInnen aus Nicaragua, Brasilien, Papua-Neuguinea, Mosambik und Uganda von 10.-12. Juni 2014 in Wien - Interviews für Medien möglich

Wien (OTS) - HORIZONT3000, die größte österreichische NGO in der Entwicklungszusammenarbeit, veranstaltet am 10.-12. Juni 2014 in der Diplomatischen Akademie die 3. Internationale Konferenz im Rahmen ihres Wissensmanagementprogramms. Thema: "Educational Institutions for Development - down to earth and close to the people".

Selbstbestimmung durch Wissen - HORIZONT3000 arbeitet vor allem mit Universitäten zusammen, die einen Fokus auf benachteiligte Bevölkerungsgruppen legen. So bildet die BICU (Bluefields Indian & Caribbean University) in Nicaraguas marginalisierter Karibikregion indigene Communities aus, um mit den Folgen des Klimawandels fertig zu werden. Ein anderes Beispiel ist die Divine Word University in Papua Neuguinea, an der StudentInnen die Probleme der lokalen Communities in ihre Facharbeiten aufnehmen.

Breite internationale Teilnahme - Die rund 100 TeilnehmerInnen diskutieren über die Bedeutung von Bildungseinrichtungen für die Entwicklung eines Landes, insbesondere für Menschen in peripheren Gebieten. Neben den knapp 20 BildungsexpertInnen von HORIZONT3000-Partnerorganisationen aus den Ländern des Südens nehmen unter anderem VertreterInnen von Universitäten aus Zentraleuropa, österreichischen Ministerien und der OEZA teil. Schwerpunkt ist der Austausch von gelungenen Projekten und Methoden (Good Practices) und die Förderung von Vernetzung relevanter Informationen auf der Wissensmanagementplattform KNOW-HOW3000 (www.knowhow3000.org).

International Conference KNOW-HOW3000

"Educational Institutions for Development - down to earth and close to the people"

Datum: 10.-12.6.2014
Ort: Diplomatische Akademie Wien
Favoritenstraße 15a, 1040 Wien

Anmeldung: Mag.a Sona Rumler-Mookkenthottathil, Conference Management, (+43 1) 5030003-757, conference@horizont3000.at

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragen bezüglich InterviewpartnerInnen und -termine (Liste auf Anfrage; ÜbersetzerInnen sind anwesend):
Dr. Klaus Ebenhöh, Mag. Wolfgang Zechner, Presse, (+43 1) 5030003, klaus.ebenhoeh@horizont3000.at, wolfgang.zechner@horizont3000.at
www.horizont3000.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0015