AVISO PK "Klimaschutz ist Menschenschutz": Mo., 26. Mai, 09.00h

Einladung zur Pressekonferenz des Österreichischen Biomasse-Verbandes in der Urania

Wien (OTS) - Die Auswirkungen einer verfehlten globalen Klimapolitik sind mannigfaltig. Gelingt es nicht den Klimawandel und die Importabhängigkeit von fossilen Rohstoffen einzudämmen, muss dies zu einem Umdenken in der Sicherheitspolitik Österreichs und Europas führen. Europäisches Fracking-Gas oder kanadischer Ölsandabbau sind keine Lösung des Problems. Erneuerbare Energien und Klimaschutz sind kein Bremsklotz sondern der Wirtschaftsmotor der Zukunft. Noch immer wird hierbei die Bedeutung der Waldbewirtschaftung mehr als unterschätzt. Bei der Pressekonferenz referieren:

- Gerald Karner, Aventus GmbH sowie ehemaliger Leiter der Abteilung Militärstrategie im österreichischen Verteidigungsministerium;
Thema: Empfehlungen für die Sicherheitspolitik beim Versagen der Klimapolitik

- Univ.-Prof. Martin Jänicke, Freie Universität Berlin, Forschungszentrum Umweltpolitik, ehemaliger Planungsberater des Bundeskanzleramtes sowie Berater der chinesischen Regierung und zuletzt Review Editor des 5. Weltklimaberichtes des IPCC;
Thema: Globale Perspektiven der Klimapolitik: Wo stehen wir?

- Georg Günsberg, Günsberg Politik- und Strategieberatung; Thema: Fracking, Shale, Ölsande & Co. - eine Bewertung des neuen fossilen Booms

- Horst Jauschnegg, Vorsitzender des Österreichischen Biomasse-Verbandes;

Thema: Präsentation einer neuen Studie aus Schweden über die Rolle der Waldwirtschaft bei der Bekämpfung des Klimawandels

Um Anmeldung wird gebeten.

PK "Klimaschutz ist Menschenschutz"

Datum: 26.5.2014, um 09:00 Uhr

Ort:
Urania
Uraniastraße 1, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Antonio Fuljetic
Österreichischer Biomasse-Verband
Austrian Biomass Association
Tel.: +43/1/533 07 97-31
Mobil: +43/660 85 56 804
Email: fuljetic@biomasseverband.at
Web: http://www.biomasseverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMV0001