ÖGNI: Sieben auf einen Streich

Wien (OTS) - Im Rahmen der GREET VIENNA, dem Treffpunkt für Entscheider der Immobilienbranche aus dem CEE & SEE Raum, zeichnete die Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) sieben Leuchtturmprojekte der Nachhaltigkeit aus. Jedes ausgezeichnete Gebäude ist für sich ein Meilenstein der österreichischen Baukultur. Mit der großen Vielfalt an unterschiedlichen Nutzungsarten, wie studentisches Wohnen, Büro, Wohnen oder Logistik, beweist die ÖGNI die große Leistungsfähigkeit des internationalen DGNB Systems, welches mit Sicherheit Transparenz der geplanten bzw. ausgeführten Qualitäten bietet.

Die GREET VIENNA bot im glanzvollen Ambiente des Palais Niederösterreich am Montagabend den würdigen Rahmen für die Auszeichnung von sieben Leuchtturmprojekten der Nachhaltigkeit. "Die hochkarätig besetzte Konferenz und die starke Beteiligung der österreichischen Immobilienwirtschaft ist genau der Ort, wo wir die besonderen Leistungen feiern wollen", so ÖGNI Geschäftsführerin Ines Reiter und ergänzt: "Die ersten internationalen Leuchtturmprojekte zeichnete die ÖGNI am 19. Mai 2010 auf der Real Vienna aus. In guter Tradition sind wir jährlich - und dieses Jahr auf den Tag genau -dort, wo die Branche sich trifft."

Sieben Projekte und jedes für sich ein Meilenstein der Baukultur

Mit den sieben Projekten setzt die österreichische Immobilienwirtschaft ein starkes Zeichen für den Paradigmenwechsel hin zur Nachhaltigkeit. "Die ÖGNI zeichnet sieben Gebäude auf einen Streich aus und diese sieben sind jedes für sich ein Meilenstein der österreichischen Baukultur. Die Projekte stehen für höchste gestalterische Qualität und werden sicherlich zu Fixpunkten auf der Architekturlandkarte. Aber vielmehr stehen sie für die gelebte Nachhaltigkeit, für Denken und Handeln im Lebenszyklus und vor allem für die hohe Innovationskraft", führt ein überglücklicher ÖGNI Gründungspräsident Philipp Kaufmann in seiner Ansprache aus und ergänzt: "Die sieben geben ein klares Zeichen, dass das Thema in der Branche angekommen und Österreich international führend ist. Ein märchenhafter Abend für die Ausgezeichneten und für alle Besucher Ansporn, sich mit Qualität zu beschäftigen."

Auf der GREET VIENNA sind folgende Projekte ausgezeichnet worden:

DGNB Zertifikat (nach Fertigstellung mit überprüften Qualitäten)

1. Raiffeisen Multifunktionszentrum Steiermark, DGNB Gold (Neubau eines Verwaltungsgebäudes) 2. Milestone, DGNB Gold (Neubau eines Studentenwohnheims) 3. LCT ONE, DGNB Gold (Neubau eines Bürogebäudes) 4. Schachinger LT1, DGNB Gold (Neubau einer Logistikimmobilie) DGNB Vorzertifikat (in der Planungs- bzw. Bauphase) 5. GATE 2 - WIENER WOHNEN, DGNB Vorzertifikat in Gold (Neubau eines Bürogebäudes) 6. Orbi Tower, DGNB Vorzertifikat in Silber (Neubau eines Büroturms) 7. L.I.S.I., DGNB Vorzertifikat in Gold (Neubau eines Wohngebäudes)

Die Auszeichnung ist für die beteiligten Bauherren und Architekten öffentliche Anerkennung für ihre erbrachten Leistungen. Mit dem DGNB System werden Projekte ausgezeichnet, die sich bereits in der Planung den höchsten internationalen Standards verpflichten. "Wir sprechen hier nicht vom Einhalten von Mindeststandards sondern vom Besten, was in Planung und Ausführung sowohl im Bauen als auch in der Bewirtschaftung erfüllt werden kann", erläutert Kaufmann und ist stolz darauf, dass diese Blue Buildings den Eingriff in die Ökologie minimieren und gleichzeitig die ökonomischen und sozio-kulturellen Qualitäten maximieren. Max Schachinger, Geschäftsführer des gleichnamigen Logistikunternehmens sieht die Zertifizierung als Investment in die Zukunft: "Durch die volle Ausrichtung auf Nachhaltigkeit wollen wir die besten Mitarbeiter für uns gewinnen und die Kunden langfristig an uns binden. Daher lohnt sich das Investment in die besten Qualitäten für uns in jeder Hinsicht."

Das DGNB System ist der Garant für die Nachhaltigkeit

"Mit dem DGNB System hatten wir ein Planungsinstrument, mit dem wir von Beginn an wussten, wohin wir wollen", so Andreas Köttl, der mit Milestone Studentisches Wohnen in Wien in einer bisher ungewohnten Qualität anbietet.

"Die sieben Projekte stehen für die Leistungsfähigkeit des internationalen Gebäudebewertungssystems DGNB. Wir decken eine Vielzahl von Immobilienarten ab und werden aktiv vom Markt nachgefragt", führt Geschäftsführerin Reiter aus: "Wir erleben heute von Wohnen bis Büro, von einer Logistik-Halle in Holz bis zum studentischen Wohnen einzigartige Projekte."

Mehr Informationen zu den Projekten sind auf www.ogni.at verfügbar.

Rückfragen & Kontakt:

Franz Waglhuber
franz.waglhuber@ogni.at
Tel: +43.1.997 1809-514

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GNI0001