EANS-Adhoc: Frauenthal Holding AG / Einigung über den Erwerb der ÖAG AG erzielt

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Fusion/Übernahme/Beteiligung/Unternehmen
19.05.2014

* Frauenthal Handels- und Dienstleistungs-GmbH und SHT Haustechnik AG, jeweils 100 %-ige Tochtergesellschaften der Frauenthal Holding AG, haben mit Wolseley eine Einigung über den Erwerb der ÖAG AG erzielt;

* Der vorläufige Kaufpreis für den Erwerb von 100% der Aktien der ÖAG AG beträgt ca. EUR 23 Millionen;

* Die Akquisition der ÖAG AG soll dazu dienen, den Ausbau der Frauenthal-Division Sanitär- und Heizungsgroßhandel voranzutreiben.

Frauenthal Handels- und Dienstleistungs-GmbH ("FHD") und SHT Haustechnik AG ("SHT"), beide 100 %-ige Tochtergesellschaften der börsennotierten Frauenthal Holding AG, haben heute mit Wolseley eine grundsätzliche wirtschaftliche Einigung über den Erwerb von 100% der Aktien der ÖAG AG erzielt. Die ÖAG AG ist ein Großhändler für Sanitär- und Heizungsprodukte sowie Rohinstallationen und bisher ein Mitbewerber von SHT.

Die Aufsichtsräte der Frauenthal Holding AG und der SHT sowie das Board von Wolseley haben die Transaktion bereits genehmigt. Die Unterfertigung des Aktienkauf- und Abtretungsvertrages wird innerhalb der nächsten Tage erwartet, sobald bestimmte Nebenvereinbarungen finalisiert wurden.

Der vorläufige Kaufpreis beträgt rund EUR 23 Millionen und unterliegt einer Anpassung auf Basis des Eigenkapitals der ÖAG AG zum Zeitpunkt des Closings.

Mit der Akquisition der ÖAG AG beabsichtigt die Frauenthal Gruppe, den Ausbau der Division Sanitär- und Heizungsgroßhandel voranzutreiben. Durch die Integration der ÖAG-Division "Kontinentale", Anbieter von Verrohrungen für Rohinstallationen, in die Frauenthal Gruppe soll das Frauenthal-Geschäftsfeld um das Segment Tiefbau erweitert werden.

Die Durchführung des Verkaufs (Closing) steht noch unter üblichen aufschiebenden Bedingungen, wie zum Beispiel der kartellrechtlichen Zusammenschlussgenehmigung der Transaktion. Zusätzlich werden von ÖAG AG bestimmte Liegenschaften, die von der Frauenthal Gruppe nicht erworben werden, aus dem Gesellschaftsvermögen ausgeschieden. Das Closing wird für Ende Q2/2014 bzw. Anfang Q3/2014 erwartet.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Frauenthal Holding AG Rooseveltplatz 10 A-1090 Wien Telefon: +43 1 505 42 06 FAX: +43 1 505 42 06 -33 Email: holding@frauenthal.at WWW: www.frauenthal.at Branche: Technologie ISIN: AT0000762406, AT0000492749 Indizes: ATX Prime Börsen: Amtlicher Handel: Wien Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Frauenthal Holding AG

Mag. Hans Peter Moser
E-Mail: hp.moser@frauenthal.at

Mag. Erika Hochrieser
E-Mail: e.hochrieser@frauenthal.at

Rooseveltplatz 10
A-1090 Wien
Tel + 43(1) 505 42 06-35
Fax + 43(1) 505 42 06-33
www.frauenthal.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0004