VP-Holdhaus ad Sima: Ausweitung des Projektes Taubenschlag muss endlich umgesetzt werden

Wien (OTS) - "Spät, aber doch wird auch der Umweltstadträtin bewusst, dass das Füttern von Tauben zu erheblichen Problemen in dieser Stadt führt", so ÖVP Wien Umweltsprecherin Gemeinderätin Karin Holdhaus in Reaktion auf die heutigen Ankündigungen von Stadträtin Ulli Sima.

"Bisher ging die Politik der Stadtregierung in diesem Bereich ja über eine reine Ankündigungspolitik nicht hinaus. Eine verstärkte Kontrolle der Waste Watcher an bekannten Flächen ist zu begrüßen, doch dies kann lediglich der erste Schritt sein, um dieser Problematik Herr zu werden", so Holdhaus weiter.

"Denn bereits im Jahr 2010 wurde das Pilotprojekt Taubenschlag in Meidling gestartet. Doch eine Evaluierung bzw. eine Planung, dies auch auf andere Bezirke auszuweiten, hat laut unserer Information noch immer nicht stattgefunden. Im November 2013 hat Sima einer Ausweitung der Taubenhäuser eine klare Absage erteilt. Mit der Begründung, dass ihr das Personal dafür fehle. Dass nun angeblich ,laut ihrer heutigen Aussagen, nach weiteren geeigneten Orten gesucht wird, stimmt zwar positiv, ist aber angesichts der ablehnenden Haltung im Herbst stark zu bezweifeln", so Holdhaus abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002