Blümel: Das EU-Parlament ist keine Schulbank, Herr Freund!

SPÖ-Spitzenkandidat hat bis jetzt keine Ahnung von seiner Aufgabe und den Kompetenzen des Europäischen Parlaments - Ohne Teleprompter hilflos und ahnungslos

Wien, 18. Mai 2014 (ÖVP-PD) "Das EU-Parlament ist keine Schulbank!", so ÖVP-Generalsekretär Gernot Blümel nach dem heutigen Auftritt von Eugen Freund in der "Pressestunde", der dort immer wieder betont hat, wieviel er in den letzten Monaten gelernt habe. Das sei eben bei weitem noch nicht genug, wie man an den vielen Verirrungen und Verwirrungen des SPÖ-Spitzenkandidaten gesehen habe. Freund habe keine einzigen positiven Leistungen der EU angesprochen, habe seine Unwissenheit unter Beweis gestellt und
sich als ahnungsloser Populist herausgestellt. "Keine Ahnung, was seine künftige Aufgabe sein wird. Keine Ahnung von den Kompetenzen des Europäischen Parlaments und Europas. Keine Ahnung, was Europa bereits geleistet hat und was in den letzten Jahren erreicht wurde. Wie soll jemand für Österreich in Europa etwas bewirken, der nicht gestalten will und es auch nicht kann. Dass Herr Freund kein Fettnäpfchen auslässt und für die SPÖ längst vom Quereinsteiger zum Querschläger geworden ist, ist offensichtlich", so Blümel: "Es ist kein Wunder, dass innerhalb der SPÖ die Unzufriedenheit mit ihrem Spitzenkandidaten immer größer wird." Dass Freund heute einmal mehr klargestellt hat, dass er kein SPÖ-Mitglied ist und auch nicht vor hat zu werden, werde auch nicht zur innerparteilichen Beruhigung beitragen. ****

Der heutige Pressestunden-Auftritt habe einmal mehr deutlich gezeigt wie groß der Unterschied zwischen den Spitzenkandidaten von ÖVP und SPÖ ist. "Mit Othmar Karas haben wir den besten aller Spitzenkandidaten, der mit enormer Kompetenz, großer Erfahrung und eindrucksvollen Erfolgen auch künftig mit vollem Einsatz in Europa gestalten wird. Der Schüler Freund muss erst noch lernen, was überhaupt seine Aufgabe sein wird und wo die Kompetenzen liegen und wo nicht. Zumindest hat er aber endlich mitbekommen, dass der Sitz des Europäischen Parlaments in Straßburg liegt", so Blümel, der abschließend festhält: "Kompetenz, Erfahrung, Anerkennung und Durchsetzungskraft - dafür steht Othmar Karas. Er ist die beste Wahl"

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei, www.twitter.com/gernot_bluemel

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001