Vorstand der Energie Steiermark: "VERBUND hat Verpflichtung für gesicherte Fernwärme-Versorgung bis 2020"

Für Notfälle sind Reserve-Kapazitäten zu garantieren

Graz (OTS) - Mit klaren Worten regiert der Vorstand der Energie Steiermark auf die heutige, überraschende Medien-Mitteilung des VERBUND, die Kraftwerke Mellach und Neudorf/Werndorf II temporär zu schließen.

"Das ist kein freundlicher Akt gegenüber der Steiermark. Es besteht eine eindeutige vertragliche Garantie des VERBUND vom Dezember 2013, dass die nötige Fernwärme für die steirischen Kunden im Großraum Graz bis zum Jahr 2020 gesichert geliefert wird", so Vorstandssprecher DI Christian Purrer und Vorstandsdirektor DI Olaf Kieser.

"Das inkludiert, dass zusätzlich zu dem weiterhin in Betrieb bleibenden Steinkohlekraftwerk Mellach selbstverständlich dort aber auch eine entsprechende Reservekapazität - für den möglichen Fall einer Störung - zur Verfügung stehen muss".

Ab dem Jahr 2020 übernimmt die Energie Steiermark dann gemeinsam mit Partnern die gesamte Fernwärme-Produktion und Lieferung.

Dabei wird in Partnerschaft mit der Stadt Graz, der Holding Graz, dem Tochterunternehmen Energie Graz, der Grazer Energieagentur und hochkarätigen Experten der heimischen Universitäten eine "grünere" und nachhaltigere Fernwärmeversorgung angestrebt, bei der möglichst viele Varianten Erneuerbarer Energiequellen zum Einsatz kommen sollen.

"Wir wollen den regionalen Selbstversorgungsgrad der zweitgrößten Stadt Österreichs erhöhen und eine neue, ökologisch verantwortungsvolle sowie sichere Fernwärme-Versorgung entwickeln", so Purrer und Kieser.

In einem Vorprogramm dazu werden vom steirischen Landesenergieunternehmen in den kommenden Jahren über 60 Millionen Euro investiert.

Rückfragen & Kontakt:

Energie Steiermark AG
Mag. (FH) Urs Harnik-Lauris
Leiter Konzernkommunikation
Tel.: +43 (316) 9000 5926, Mobil: +43 (664) 180 1780
urs.harnik@e-steiermark.com

Fax: +43 (316) 9000 20829
8010 Graz, Leonhardgürtel 10

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EST0003