ÖGB-PensionistInnen fordern rasche Steuerentlastung

Kalte Progression wirkt sich auch auf die Pensionen aus

Wien (OTS/ÖGB) - "Wir wollen eine rasche Steuerreform mit einer deutlichen Senkung des Eingangssteuersatzes", fordert der Vorsitzende der ÖGB-PensionistInnen Werner Thum. Dies würde vor allem für die BezieherInnen von niedrigen und mittleren Pensionen eine deutliche Entlastung bringen. Gleichzeitig sollen in Zukunft PensionistInnen die Negativsteuer in Anspruch nehmen können.

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Kommunikation
Franz Fischill
Tel.: (++43-1) 534 44/39266
E-Mail: franz.fischill@oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0004