Leasing-Finanzierungen legen im 1. Quartal 2014 weiter zu

Wien (OTS) - Die österreichischen Leasingunternehmen konnten im ersten Quartal 2014 mit einem Leasingneugeschäft von 1,2 Mrd. Euro und mehr als 40.000 Verträgen ein beachtliches Wachstum von 5,2 Prozent erzielen. Wachstumsträger sind das Kfz- und Mobilien-Leasing. Für den weiteren Verlauf des Jahres 2014 sieht der Verband Österreichischer Leasing-Gesellschaften Anzeichen für eine stabile Entwicklung.

Mobilien-Leasing mit stärksten Zuwächsen

Das Mobilien-Leasing konnte mit einem Zuwachs von 40 Mio. Euro (+ 13,7 Prozent) im ersten Quartal am deutlichsten zulegen. Das gesamte Mobilien-Neugeschäft betrug 2014 341 Mio. Euro. Die Zahl der neu abgeschlossenen Verträge steigerte sich gegenüber dem Vorjahr noch deutlicher um 754 auf insgesamt 4.225 Stück (+ 21,7 Prozent).

Kfz-Leasing weiter auf Überholspur

Das Wachstum am heimischen KFZ-Leasingmarkt lag im ersten Quartal erneut über dem Anstieg bei den Neuzulassungen (+ 2,1 Prozent). So wurden im Zeitraum Jänner bis März 2014 in Österreich insgesamt 35.869 KFZ-Leasingverträge mit einem Volumen von 856 Mio. Euro abgeschlossen. Dies entspricht im Jahresvergleich einer Steigerung um 8,3 Prozent beim Neugeschäftsvolumen. Die durchschnittliche Vertragssumme betrug 23.867 Euro und stieg gegenüber dem Vergleichszeitraum 2013 um 4,3 Prozent.

Beim Segment Fuhrparkmanagement stieg das Neugeschäftsvolumen um 3,6 Prozent auf 140 Mio. Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Verband Österreichischer Leasing-Gesellschaften
Mag. (FH) Wolfgang Steinmann, Generalsekretär
Tel.: (01) 714 29 40
E-Mail: w.steinmann@leasingverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOG0001