Katholische Jungschar Österreichs wählt neues Vorsitzteam

Sigrid Kickingereder und Elke Giacomozzi wurden als Vorsitzende der KJSÖ bestätigt und heißen Anneliese Schütz als kompetente Verstärkung im Vorsitzteam willkommen.

Wien, 12. Mai (OTS) - "Die Anliegen der Kinder sind der Katholischen Jungschar besonders wichtig. Deswegen freue ich mich, noch ein zweites Mal die Gelegenheit bekommen zu haben, mich für die Rechte der Kinder einsetzen zu können", freut sich Sigrid Kickingereder, die sich als ausgebildete Kindergartenpädagogin auch in der Jungschar dafür einsetzt, dass jedes Kind mit seinen Fähigkeiten, Fertigkeiten, Interessen und Bedürfnissen als einzigartig und gut wahrgenommen wird. Auch Elke Giacomozzi blickt nach einer abwechslungsreichen Amtsperiode mit Motivation auf kommende Herausforderungen und Projekte: "Motiviert durch unsere erfolgreiche Jubiläumssternsingeraktion mache ich gerne als Vorsitzende der Jungschar weiter. Außerdem freue ich mich schon sehr aufs Kaleidio im Juli, eine gemeinsame und verbindende Veranstaltung, bei der wir alle an einem Strang ziehen werden!"(Nähere Informationen zur Kindergroßveranstaltung Kaleidio finden Sie unter www.kaleidio.at).

Alle drei Vorsitzenden lernten die Jungschar schon in frühen Jahren kennen. Sigrid Kickingereder kommt aus der Diözese Linz und war in ihrer Heimatpfarre Jungscharkind und Ministrantin, später Pfarrleiterin und dann auf Diözesanebene hauptamtliche Bildungsreferentin und ehrenamtliche Dekanatsleiterin.
Elke Giacomozzi ist gebürtige Südtirolerin und hat das Überblicken von Grenzen zu ihrer Berufung gemacht. Nach ihrem hauptamtlichen Engagement für die Jungschar in der Diözese Bozen-Brixen wurde sie Geschäftsführerin des Afro-Asiatischen Instituts in Salzburg. Ihr entwicklungspolitisches Interesse bringt sie auch als Bundesvorsitzende der Katholischen Jungschar ein.

Anneliese Schütz kommt ebenfalls aus der Diözese Linz, ist ausgebildete Kindergartenpädagogin und studiert zurzeit Sozialwirtschaft. Als neue Vorsitzende betont sie die Wichtigkeit der Bundeszusammenarbeit: "Nach und nach bin ich durch die Grundschulung und verschiedene Veranstaltungen mit der Diözesanebene vertraut geworden. Dabei habe ich bemerkt, wie wichtig es ist sich auszutauschen, zusammenzuarbeiten und gemeinsam die Inhalte der Katholischen Jungschar zu leben. Darum freut es mich, nun Verantwortung auf Bundesebene übernehmen zu dürfen und den interdiözesanen Austausch, die Erarbeitung und Aufbereitung von pädagogischen, pastoralen und gesellschaftspolitischen Themen von hier aus bestmöglich zu unterstützen und zu fördern, damit die Katholische Jungschar auch weiterhin kindgerechte Lebenswelten in Gesellschaft und Kirche schaffen kann."

Die neuen Vorsitzenden wurden Mitte April vom Bundesleitungskreis, der Vollversammlung der Katholischen Jungschar, gewählt und vergangene Woche von Weihbischof Stephan Turnovszky in ihrer Funktion bestätigt.

Bildmaterial wird auf Nachfrage gerne zugesandt.

Rückfragen & Kontakt:

MMag.a Isabella Wieser
Katholische Jungschar Österreichs
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Gesellschaftspolitik
Telefon: +43/1/481 09 97-15
Mobil: +43 676 88 011 1000
isabella.wieser@kath.jungschar.at
www.jungschar.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KJS0001