ÖAMTC-Blitzumfrage: Über 80 Prozent für weitere Mahü-Querungen

Vassilakou-Konzept mit einer zusätzlichen Querung reicht den Wienern nicht

Wien (OTS) - Nach den Plänen von Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou können Autofahrer ab 19. Mai die Mariahilfer Straße an einer weiteren Stelle queren. Bei einer Blitzbefragung auf der Homepage des ÖAMTC sprachen sich nun 82,3 Prozent der Befragten dafür aus, dass es mehr als zwei Querungsmöglichkeiten auf der Mariahilfer Straße geben soll. Für Bernhard Wiesinger, Chef der ÖAMTC-Interessenvertretung, ist dieses Stimmungsbild plausibel: "Bereits bei der Bürgerbefragung sprachen sich - Fuzo-Gegner mitgerechnet - ziemlich genau 75 Prozent der Bewohner des 6. und 7. Bezirkes für mehr Querungen der Mariahilfer Straße aus. Mit nur einer zusätzlichen Querungsmöglichkeit fühlt sich die klare Mehrheit der Wiener von der Stadtpolitik gefrotzelt."

Unversöhnliche Politik der Stadt

Nach dem knappen "Ja" bei der Bürgerbefragung zur Verkehrsberuhigung in der Mariahilfer Straße Anfang März hat der ÖAMTC die Stadtpolitik dazu aufgerufen, den Gegnern des Projektes die Hand zu reichen. Konkret sollten in den Begegnungszonen (1.) alle Querungen geöffnet, (2.) Nacht-Parken zugelassen, (3.) das Halten generell erlaubt, (4.) die Einbahnregelungen in den Seitengassen optimiert und (5.) die 30er-Zonen in den Durchzugsstraßen aufgehoben werden. "Keine einzige dieser versöhnlichen Gesten wurde umgesetzt", resümiert der Chef der ÖAMTC-Interessenvertretung. "Das ist eine politische Frage. Hier versteckt man sich hinter ausgesuchten Verkehrsexperten, die letztlich von der Stadt bezahlt werden. Unabhängige Verkehrsexperten wurden nicht eingebunden."

Die Umfrage wurde online durchgeführt, insgesamt 1288 Personen nahmen daran teil. Davon leben oder arbeiten 1149 (89,2 Prozent) in Wien.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation
Tel.: +43 (0) 1 711 99-21218
kommunikation@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001