Darabos: Jetzt rasch eine Steuerreform ausarbeiten

Entlastung für Arbeitnehmer nicht auf St. Nimmerleinstag verschieben - "Steuerreform nicht auf Pump, sondern vernünftig gegenfinanzieren"

Wien (OTS/SK) - "Für die SPÖ ist klar: Wir wollen so rasch wie möglich eine Steuerreform. Das soll nicht auf den St. Nimmerleinstag verschoben werden", betonte SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos am Sonntag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst, erklärte aber auch: "Eine Steuerreform auf Pump wird es mit der SPÖ nicht geben." Darabos hob hervor, dass die Entlastung des Faktors Arbeit sehr wohl möglich sei, ohne den Defizitpfad zu gefährden. "Eine vernünftige Gegenfinanzierung in Form einer Vermögenssteuer für Millionäre wird von uns auf jeden Fall in die Verhandlungen eingebracht werden, da dies auch ein Beitrag zu mehr Steuergerechtigkeit ist." ****

Selbstverständlich würden Strukturreformen im Vordergrund stehen -etwa mehr Effizienz bei der Bürokratie und ein Ende der Doppelgleisigkeiten in der Verwaltung. "Was aber keinesfalls in Betracht kommt, ist eine 'sogenannte' Steuerreform, die de facto ein Sparkurs zu Lasten der ArbeitnehmerInnen und PensionistInnen ist. 'Mehr brutto vom netto' für alle ArbeitnehmerInnen - das muss die Devise sein", unterstrich Darabos. (Schluss) up/dm

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003