Regner: "Eine Frauenquote ist gut für Unternehmen und Gesellschaft"

Kauer: Europa benötigt eine Frauenkommissarin

Wien (OTS/SK) - Am Yppenplatz in Wien machten sich am Freitag SPÖ-EU-Abgeordnete Evelyn Regner und Michaela Kauer, beide SPÖ-Kandidatinnen zur EU-Wahl, für eine Frauenquote stark. Am heutigen Europatag sprechen sie unter dem Motto "Ein Europa für 259 Millionen Frauen" über die Vorteile, die ein soziales Europa den Frauen bringt. Für SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Brunner und Aline Hoffmann, Frauensekretärin der SPÖ Wien, ist der 9. Mai "ein wichtiger Tag, um mit Aktionen in ganz Österreich Zeichen zu setzen". Die SPÖ-Frauen laden in ganz Österreich regionale Kandidatinnen ein, um mit PassantInnen über die kommenden EU-Wahlen zu reden. ****

"Die Frauenquote wurde im europäischen Parlament bereits mit großer Mehrheit durchgesetzt", unterstrich Regner. Jetzt müsse nur noch der europäische Rat zustimmen. Regner, die den Antrag für die Frauenquote im Europaparlament geschrieben hat, verwies auf die Vorteile: "Es ist erwiesen, dass Unternehmen mit Frauenquote und Frauen in der Unternehmensspitze erfolgreicher wirtschaften. Das ist gut für die Frauen und auch für die Gesellschaft."

Michaela Kauer forderte ein "soziales Europa, für das die Gleichstellung der Frauen Priorität hat. Das muss jetzt sofort angegangen werden und nicht erst nach Bewältigung der Krise". Dass Frauen im Vergleich zu Männern 16,4 Prozent weniger Gehalt bekommen ist ein gewaltiges Problem, dass diese 40 Prozent weniger Pension erhalten, sei umso dramatischer: "Wir wollen Altersarmut bekämpfen. Europa benötigt eine Frauenkommissarin, die diese Fragen angeht", betonte Kauer und fuhr fort: "Wir wollen ein Europa in dem alle gerecht verdienen, alle gleichberechtigt sind, und in dem alle von unserem Wohlstand profitieren."

"Der 'Europatag der Frauen' ist ein Zeichen, das die SPÖ-Frauen Aktionen in ganz Österreich setzen, um sich für eine Wende hin zu einem sozialen Europa stark zu machen", sagte Brunner. Sie forderte eine europaweite Frauenquote und den Ausbau der Kinderbetreuungsplätze. EU-Kommissionspräsident Martin Schulz sprach sich im gestrigen TV-Duell für eine Kommission aus, die zur Hälfte aus Frauen besteht. Für Andrea Brunner ist das "ein weiteres Zeichen dafür, was ein soziales Europa schaffen kann".

Die österreichweiten Termine finden Sie unter
http://www.frauen.spoe.at/aktionstag-9mai-termine
(Schluss) dm/up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0007