"Wien-Süd" - Ausgesprochen: "Wohnen als Wert - muss der Soziale Wohnbau immer hässlich sein?"

ORF Hörfunk Großer Sendesaal, 1040 Wien, Argentinierstraße 30a (OTS) - Für das Jahr 2014 ist die Gemeinnützige Bau- u. Wohnungsgenossenschaft "Wien-Süd" eGenmbH mit dem ORF RadioKulturhaus eine Kooperation eingegangen. Im Rahmen der Zusammenarbeit dieser beiden Institutionen wurde ein ebenso spannendes wie innovatives Projekt entwickelt: die Veranstaltungsreihe "Wien-Süd Ausgesprochen".

Die Idee, die hinter "Ausgesprochen" steht, ist es, Themenbereiche im Umfeld Wohnen, Bauen, Architektur, Stadtentwicklung und gesellschaftliche Entwicklungen im Rahmen von mehreren Podiumsdiskussionen aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln zu betrachten. Damit soll einerseits eine Bestandsaufnahme davon, was "Wohnen heute ist" und wie sich der Zugang zu dem, was jeder Einzelne darunter versteht, geliefert werden. Ebenso soll den Stimmen, die für neue Ansätze und Erwartungen stehen, Raum geboten werden, ihre Gedanken zu formulieren und in den Diskurs einzubringen. - "Wohnen", in welcher Form auch immer, tut schließlich jeder von uns.

Das Kooperationsprojekt "Ausgesprochen" versteht sich somit als eine Plattform, in Form von vier Podiumsdiskussionen, die im Großen Sendesaal des ORF RadioKulturhauses stattfinden werden, um ausgewählten Persönlichkeiten die Möglichkeit zu bieten, ihre unterschiedlichen - und natürlich teils auch kontroversiellen -Standpunkte einzubringen.

Den Beginn dieses Reigens stellt die Diskussionsrunde "Wohnen als Wert - Muss der Soziale Wohnbau immer hässlich sein?" dar.

Die weiteren Themen und Termine dieser Kooperation sind:

  • "Von Gessner bis Glück" (inkl. Ausstellung unter demselben Titel) am 17. Juni 2014, 19:30 Uhr
  • "Kunst am Bau" am 9. September 2014, 19:30 Uhr
  • "Wohnen in Generationen" am 10. Oktober 2014, 19:30 Uhr

Diskussion "Wohnen als Wert - Muss der Soziale Wohnbau immer hässlich
sein"


In Kooperation mit dem ORF RadioKulturhaus hat die "Wien-Süd" eine
Plattform namens "Ausgesprochen" ins Leben gerufen. Themen wie
Wohnen, individuelle Lebensraumgestaltung, neue Zugänge zu
Architektur, Migration und viele weitere Bereiche des alltäglichen
Lebens werden so in den Mittelpunkt öffentlichen Interesses gerückt.

Die erste Podiumsdiskussion wird unter dem Motto "Wohnen als Wert -
Muss der Soziale Wohnbau immer hässlich sein?" stehen.

Am Podium vertreten:

- Michael Ludwig, Wiener Wohnbaustadtrat
- Rupert Dworak, Landtagsabgeordneter Niederösterreich,
Bürgermeister von Ternitz
- Erika Pluhar, Schauspielerin und Schriftstellerin
- Günther Ogris, Sozialforscher
- Franz Schellhorn, Direktor Agenda Austria

Moderation: Peter Huemer

Die "Wien-Süd" lädt alle interessierten Medienvertreter/innen ein,
an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

Datum: 13.5.2014, um 19:30 Uhr

Ort:
ORF RadioKulturhaus Großer Sendesaal
Argentinierstraße 30a, 1040 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Gemeinnützige Bau- u. Wohnungsgenossenschaft "Wien-Süd"
Mag. Gerald Anetzhuber
Untere Aquäduktgasse 7, 1230 Wien
Tel: +43 1 86695 DW 232
E-Mail: g.anetzhuber@wiensued.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005