Danninger: Eine starke Volkspartei für ein besseres Europa

Wien, 9. Mai 2014 (OTS) Den österreichischen Weg in die Europäische Union hat keine andere Partei in Österreich so geprägt wie die ÖVP. Von der ersten Idee, sich diesem Friedensprojekt anzuschließen, über die Beitrittsverhandlungen und letztlich die nunmehr 20-jährige Mitgliedschaft sieht man die Handschrift der Österreichischen Volkspartei mit ihren großen Persönlichkeiten wie Alois Mock, Wolfgang Schüssel oder Othmar Karas. Dieser erfolgreiche Weg muss auch in Zukunft und vor allem nach der für ganz Europa krisengebeutelten Phase weiter fortgesetzt werden. Europa ist kein Versuchslabor, sondern unser Garantieschein für eine sichere Zukunft unserer nachfolgenden Generationen, betont ÖVP-Finanzstaatsekretär Mag. Jochen Danninger. ****

Trotz der vielen Vorteile, die uns Europa gebracht hat, darf
auf die Herausforderungen nicht vergessen werden. "Die Krise scheinen viele bereits vergessen zu haben. Die Stabilisierung des Euro und die Hilfsmaßnahmen für Mitgliedstaaten sind noch nicht abgeschlossen. Ebenso müssen aus dem in Schieflage geratenen Europäischen Wirtschafts- und Finanzplatzes die richtigen Konsequenzen gezogen werden. Mit der Einführung strengerer Regeln und den Vorbereitungen einer Finanztransaktionssteuer wurden erste richtige Schritte gesetzt", betont Danninger und fügt hinzu: "Erst wenn wir glaubwürdig den Menschen vermitteln und beweisen, dass sich ein Crash wie 2008 und 2009 nie wiederholen wird, werden sie der europäischen Idee auch wieder mehr Vertrauen schenken."

Umso wichtiger ist es deshalb für Danninger, dass Europa in den kommenden Jahren von erfahrenen Menschen gestaltet und geführt wird. "Othmar Karas ist ein hochangesehener Europapolitiker in Brüssel und Straßburg. Sein Wort hat Gewicht, sein Handschlag zählt. Er redet nicht nur über Europa, sondern lebt es uns seit vielen Jahren glaubhaft und ehrlich vor. Er ist Vorreiter, wenn es um die österreichischen Interessen in Europa geht, und Mahner, wenn sich Brüssel zu viel in nationale Belange einmischt. Othmar Karas steht für ein besseres Europa", skizziert Danninger den ÖVP-Spitzenkandidaten aus unzähligen persönlichen Begegnungen.

Wir wissen, was Österreich an Europa hat - auch und gerade am heutigen Europatag! Ein besseres Europa für ein starkes Österreich – das ist oberstes Anliegen und Ziel der Österreichischen Volkspartei. Darum geht es uns bei der Europawahl. Denn am 25. Mai treffen wir eine Richtungsentscheidung: Wenn wir Europa besser machen wollen, brauchen wir im Europäischen Parlament nicht mehr Populismus, sondern mehr Kompetenz. Wir brauchen nicht mehr nationale Egoisten, sondern mehr europäische Teamplayer. Wir brauchen keine Ankündigungspolitiker, sondern konsequente Durchsetzer. Die ÖVP steht für ein Europa der wirtschaftlichen Stärke, das Arbeitsplätze durch Wachstum schafft. Ein Europa der Chancen, für unsere Unternehmen, ihre Mitarbeiter, für die jungen Menschen und für unsere älteren Generationen und natürlich für eine starke Landwirtschaft und die Entwicklung des ländlichen Raumes. Wenn's um Europa geht, ist klar: Othmar Karas ist die beste Wahl!

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei, www.twitter.com/oevp

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0005