Fundraising Dinner 2014 in der Albertina war wieder ein voller Erfolg

Wien (OTS) - Das gestrige Fundraising Dinner der Albertina war ein durchschlagender Erfolg. Nach Abzug aller Kosten konnten 150.000 Euro Gewinn erzielt werden. An die 300 prominente Gäste aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft folgten der Einladung ins festlich geschmückte Palais. Neben den Vertretern großer österreichischer Unternehmen wie Johann Marihart, Ewald Nowotny und Hannes Ametsreiter begrüßten Albertina-Direktor Klaus Albrecht Schröder und Christian Konrad, Kuratoriumsvorsitzender der Albertina die Künstler Arnulf Rainer und Franz Gertsch sowie Sacher-Geschäftsführerin Elisabeth Gürtler. Auch der deutsch Kunstsammler Frieder Burda war extra für diesen Abend angereist.

Direktor Schröder dankte den anwesenden Förderern sehr herzlich: " In manchen Teilen der österreichischen Presse haben Fundraising-Dinner keinen guten Ruf. Es heißt, verdiente Teile der Gesellschaft blieben bei diesen Anlässen unter sich und bekämen gratis das Essen, das sie sich ohnehin leicht leisten können - ich sehe das ganz anders. Durch ihren wichtigen Beitrag setzen erfolgreiche Persönlichkeiten sichtbare Zeichen der Verbundenheit mit der Albertina und fördern damit Projekte, die sonst nicht verwirklicht werden könnten. Diese kommen letztlich allen Besuchern der Albertina zugute."

Von den 150.000 Euro möchte Schröder ein Werk von Franz Gertsch ankaufen, das die schon vorhandene Werkgruppe des Museums komplettiert.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Verena Dahlitz
Leitung Marketing und Kommunikation
ALBERTINA
Albertinaplatz 1
1010 Wien
T +43 1 534 83 510
E v.Dahlitz@albertina.at
W www.albertina.at
FB www.facebook.com/AlbertinaMuseum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ABT0001