Gesunde Mitarbeiter - gesundes Unternehmen

SVA und WKO vergeben Sonderpreis der Wirtschaft für Gesundheitsförderung an Firma Helmut Pöchtrager.

Wien (OTS) - Bei der Verleihung der österreichischen Preise für betriebliche Gesundheitsförderung, die am 8. Mai 2014 in Wien stattfand, wurde auch ein Sonderpreis der Wirtschaft vergeben. Der Preis von SVA und WKO ging an die Firma Helmut Pöchtrager aus Neufelden/OÖ, ein KFZ-Betrieb mit 12 Mitarbeitern. In dem Unternehmen, das seit 1968 besteht und im Jahr 2000 von Helmut Pöchtrager übernommen wurde, ist betriebliche Gesundheitsförderung seit 2011 fixer Bestandteil der Unternehmenspolitik, es erfolgt eine regelmäßige Evaluierung. Firmenchef Pöchtrager selbst ist im Unternehmen erster Ansprechpartner beim Thema Gesundheitsförderung.

SVA bietet großes Angebot zur Gesundheitsförderung

Peter McDonald, stellvertretender SVA-Obmann, ist erfreut, dass betriebliche Gesundheitsförderung in immer mehr Unternehmen Einzug hält. Gesundheitsförderung könne durchaus als Teil einer modernen Unternehmensstrategie bezeichnet werden, die ein Mehr an Lebensqualität für die Mitarbeiter, aber auch volkswirtschaftlich positive Effekte bringt. McDonald: "Die SVA ist die Gesundheitsversicherung der Unternehmer, die Selbständigen sind unsere Partner und gemeinsam gehen wir in Richtung Eigenverantwortung, Vorsorge und gesunder Lebensstil. Das Ziel ist klar: Mehr Gesundheit und damit mehr Lebensqualität für alle."

Die SVA unterstützt die Unternehmer beim "Gesund bleiben" und "Gesund werden" mit zahlreichen Angeboten und finanziellen Anreizen in den Bereichen Bewegung, Raucherentwöhnung, Burnout-Prävention und vieles mehr. Mit dem Präventionsprogramm "Selbständig Gesund" wurde eine neue Ära eingeläutet. Versicherte können gemeinsam mit dem Arzt Gesundheitsziele vereinbaren und von mehr Gesundheit und dem halben Selbstbehalt profitieren. McDonald: Das Motto lautet "Achten Sie auf Ihre Gesundheit wie Sie auf Ihren Betrieb achten."

WKÖ: Initiative proFITNESS unterstützt gezielt KMU

Martin Gleitsmann, Leiter der Abteilung für Sozialpolitik und Gesundheit in der WKÖ, ergänzt dazu: "Der Erfolg des Programms 'Selbständig Gesund' beweist: Anreize zur Prävention wirken. Das Prinzip "Vorbeugen statt Heilen" sollte in weiteren Bereichen Anwendung finden." Dieses Prinzip liegt auch der betrieblichen Gesundheitsförderung zugrunde. Mit der Verleihung des Sonderpreises der Wirtschaft holen WKÖ und SVA besonders innovative KMU vor den Vorhang, die BGF in ihrem Unternehmen erfolgreich und nachhaltig implementiert haben. "Insbesondere die Zielgruppe kleinere Unternehmen liegt uns am Herzen. Für diese ist es oft nicht einfach, Gesundheitsförderung im Betrieb nachhaltig zu integrieren. Daher freut es mich besonders, dass ein kleiner Betrieb dieses Mal den Preis gewonnen hat", so Gleitsmann.

Aufgrund dieses Schwerpunkts startete die WKÖ bereits 2011 die Initiative proFITNESS - Gesunde Mitarbeiter. Gesundes Unternehmen (www.profitnessaustria.at). Auf dieser Plattform werden insbesondere KMU auf ihrem Weg zu einem nachhaltig gesünderen Unternehmen mit umfassenden Informationen und Angeboten unterstützt. Herzstück der Website ist der Marktplatz, auf dem Anbieter von Services rund um die Themen Bewegung, Ernährung und Entspannung erfasst sind. Gutscheine dienen als Anreiz, diese Angebote auch zu nutzen.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
Mag. Patricia Gassner, MPhil Tel.: 05 08 08/3452
E-Mail: patricia.gassner@svagw.at http://www.svagw.at

Wirtschaftskammer Österreich
Mag. Ulrike Klein
Tel. Nr. (0)5 90 900-3714
e-mail: ulrike.klein@wko.at
http://www.wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SVA0001