Mikl-Leitner: Zangerl und Hämmerle nah am Volk

Steuerreform nicht am Rücken unserer Kinder

Wien (OTS) - Im heutigen Ö1-Mittagsjournal drängen die AK-Präsidenten von Tirol und Vorarlberg, Erwin Zangerl und Hubert Hämmerle, auf eine rasche Steuerentlastung. "Ich habe großes Verständnis für ihr Drängen und ihre Forderung", so ÖAAB-Bundesobfrau Johanna Mikl-Leitner, "es beweist vor allem auch, dass die beiden Präsidenten ihre Ohren nah am Volk haben. Sie wissen genau, dass den Menschen immer weniger vom Lohn übrig bleibt. Ich hätte die Steuerreform daher auch lieber heute als morgen. Aber ebenso wie die Präsidenten ihre Ohren nah am Volk haben, muss die Regierung ihre Augen auf die Zahlen haben. Und eine Steuerreform auf Pump, wäre eine Steuerreform am Rücken unserer Kinder - und das wollen wir nicht."

Rückfragen & Kontakt:

ÖAAB-Generalsekretariat
Janina Nolz, Bakk.
Tel.: +43 (1) 40 141 354
presse@oeaab.com
www.oeaab.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AAB0001