FP-Mahdalik: 306.000 Euro für 300 Meter Luxus-Radweg beim Schottentor eine Gemeinheit

Steuergeldverschwendung in Reinkultur von SPÖ und Grünen

Wien (OTS) - "Für einen in dieser Form bestimmt nicht notwendigen Ringradweg-Lückenschluss beim Schottentor, der noch dazu 13 dringend notwendige Parkplätze in der Nebenfahrbahn beim Hotel de France vernichtet, wollen SPÖ und Grüne satte 306.000 Euro verbrennen. Mit der neuen Ampelanlage für Radfahrer, welche für noch mehr Stau im Bereich Schottenring/Schottengasse Straße sorgen wird, sind es sogar obszöne 441.000 Euro", kritisiert FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik den heutigen Beschluss von Rot-Grün im Planungsausschuss.

Es geht nicht an, dass laufend Tarife wie etwa bei den Wiener Linien und den städtischen Bädern in die Höhe geschnalzt werden, während Luxus-Radwege 1.000 Euro pro Meter verschlingen. "Dieses sauteure Stück des Radwegnetzes könnte man sich sparen, wenn die Pedalritter -so wie jetzt - weiter über die Maria-Theresien-Straße geführt würden", erklärt Mahdalik und fordert den Stopp des sündteuren Prestigeprojekts. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002