AK Veranstaltung, 9. Mai: Erwerb der Staatsbürgerschaft im EU-Vergleich

Wien (OTS) - Die AK Wien veranstaltet gemeinsam mit der Stadt Wien, MA 17, dem Beratungszentrum für MigrantInnen und dem European Immigration Lawyers Network (EILN) eine Fachtagung zum Thema:
"Residence and citizenship on sale in the EU? Financial requirements and their implications on fundamental rights in the EU"
Der Erwerb der Staatsbürgerschaft hat massive Auswirkungen auf die Integration von MigrantInnen und ist mit sehr hohen finanziellen und administrativen Hürden verbunden. Vor diesem Hintergrund stellen sich folgenden Fragen: Wer wird eingebürgert und wer nicht? Wie wirkt sich der Erhalt der Staatsbürgerschaft auf die Person aus? Was bedeuten finanzielle Hürden und ihre Auswirkungen auf die Grundrechte in der EU?

Die Konferenz wird in englischer Sprache stattfinden. Die Hauptreferate werden danach kurz auf Deutsch zusammengefasst, Fragen bzw. Kommentare können auch auf Deutsch abgegeben werden.

Bildungszentrum der AK Wien
Freitag, 9. Mai 2014
Theresianumgasse 16-18
1040 Wien

Programm:
9.15 Opening of the conference, Alice Kundtner (Head of social policy unit, Vienna Chamber of Labour), Sandra Frauenberger (Councillor for Integration and Women s Affairs, Municipality of Vienna)

9.30 Panel 1: Residence and citizenship through investment, Rene de Groot (University of Maastricht

Country Reports, Austria, Spain, Netherlands, Greece

Discussion

11.30 Panel 2: To wich extent is free movement or th opportunity to acquire citizenship dependent on financel demans?, Elspeth Guil (Radboud University Nijmengen)

Country Reports, Austria, Protugal, Netherlands und Great Britain

Discussion

13.30 Panel 3: Are these restrictions (including the loss of citizenship) consistent with European fundamental rights?, Miltos Pavlou (European Agency for fundamental Rights, Vienna)

Panel discussion

Chair: Rene de Groot

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihres Mediums bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Thomas Angerer
Tel.: +43-1 501 65-2578
thomas.angerer@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002