BZÖ-Trodt-Limpl: Wer NEOS wählt, wählt Abgeordnete für Slowenien

Mlinars Querschuss in der ORF-Pressestunde macht NEOS unwählbar

Klagenfurt (OTS) - "Dass eine Österreich-Vernaderin als Spitzenkandidatin der NEOS antritt, macht den Kurs der NEOS sehr deutlich. Es geht um eine totale Auslieferung unseres Landes an einen europäischen Superstaat und die Demontage Österreichs in Fragen Wirtschaft, Außenpolitik und Asyl", so die Kärntner BZÖ-Obfrau und EU-Wahl Kandidatin LAbg.Johanna Trodt-Limpl als Reaktion auf die heutige Pressestunde im ORF.

Trodt-Limpl zweifelt bei Mlinar nicht nur an der sachlichen Kompetenz, sondern auch an der Fähigkeit, Österreich im Europäischen Parlament respektvoll zu vertreten. "Die NEOS-Spitzenkandidatin vertritt Positionen, die eine Aufschnürung des Ortstafelpakets in Kärnten vorsehen, was einer Einführung von Slowenisch als Amtssprache gleichkommt", so Trodt-Limpl "Wer daher NEOS wählt, wählt eine weitere Abgeordnete für Slowenien", so Trodt-Limpl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Tel.: 0664/24 33 709
dominik.kamper@bzoe.at
www.bzoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0003