FC ROTES WIEN: 3:2 - Heimsieg für Wiener Politiker

Spannendes Elfmeterschießen als Finish im Ländermatch

Wien (OTS/SPW-K) - Beim heutigen Benefiz-Fußballspiel des "FC Rotes Wien" gegen die Schweizer Polit-Delegation des Stadtparlaments von St. Gallen/CH feierten die Wiener Kicker einen knappen Heimsieg.

Auf einem der Trainingsplätze des Ernst-Happel-Stadions starteten die Schweizer zwar dominant in das Länderspielspiel gegen die Roten, doch sie brachten den Ball einfach nicht ins Tor. Das erste Tor erzielte Kapitän und SPÖ-Lehrlingssprecher Christoph Peschek in der 62. Minute. Dass FC Rotes Wien kein Gegentor kassierte, lag mit großer Wahrscheinlichkeit an Ex-Nationalgoalie Helge Payer.
In der Folge ließen es die Heimischen etwas ruhiger angehen und mussten in der letzte Minute das 1:1 einstecken. Das Elfmeterschießen war der Höhepunkt des gelungenen Charityevents. Helge Payer selbst trat zum Elferschießen an und verwandelte problemlos. Auch die Schweizer netzten ein. Das Siegestor schoss Rudolf Plessl, Abgeordneter zum Nationalrat, und ließ sich gebührend feiern.

Trainer Ernst Nevrivy zog Bilanz: "Der Sieg heute war europäische Weltklasse und man hatte das Gefühl, dass wir heute in Adrenalin gebadet haben. Die Teamarbeit hat den Ausschlag gegeben, wir lieben uns alle, und wenn wir keine Frauen hätten, wären wir auch miteinander verheiratet. Wir waren perfekt vorbereitet, schon beim Trainingsspiel konnte jeder sagen, was ich will!" Auch Präsident Michael Häupl ist stolz auf die Leistung seiner Mannschaft. Trotz der Niederlage der Gäste aus St. Gallen klang der Tag beim gemeinsamen Würstel-Essen "freundschaftlich" aus.

Nevrivy weiter: "Es war ein toller und gelungener Event. Wir fühlen uns als Mannschaft gestärkt und gewappnet für kommende Herausforderungen. Aber welche gegnerische Mannschaft hat schon den Mut, gegen das "Rote Wien" anzutreten?"

Kicken für den guten Zweck

Der Erlös des Politiker-Matchs kommt dem Verein ASKÖ Wien Integration und Behindertensport zu Gute. Dieser leistet auf dem Gebiet des E-Rolli Fußballs in Österreich Pionierarbeit.
In der Halbzeit gab es eine beeindruckende Vorführung der E-Rolli Fußballer des ASKÖ.

Weiterführende Info:

Der Besuch der Schweizer StadtpolitikerInnen in Wien und ihr Wunsch, gegen eine Wiener Auswahl Fußball zu spielen, war Anlass für den Rathausklub der SPÖ Wien, ein Fußballteam ins Leben zu rufen. Die Liste der kickenden Politiker ist lang- und gespickt mit prominenten Namen: Wohnbaustadtrat Michael Ludwig, dem linken Spielmacher, Kapitän und Lehrlingssprecher Christoph Peschek und Kai Jan Krainer, SPÖ Finanzsprecher im Parlament. Unterstützt wird die Polit-Elf von Tormannlegende, ORF-Sportexperten und ehemaligen Nationalgoalie Helge Payer.

Die sportliche Leitung des Clubs übernahmen Bürgermeister Michael Häupl (als Präsident) und Gemeinderat Ernst Nevrivy (als Cheftrainer). Sie trugen die Letztverantwortung für das gute sportliche Abschneiden der Roten auf dem Grün.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Mag.a Carina Gröller, BA
Pressesprecherin
Tel.: (01) 4000-81 922, Mobil: +43 676 8118 81 922
carina.groeller@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001