APA-DeFacto-Politikerranking: Wer hat die Top-Medienpräsenz?

Wöchentlich im Politik-Channel von APA-OTS: die Top 20 der österreichischen Politikerinnen und Politiker - Spindelegger, Kurz und Heinisch-Hosek aktuell vorne

Wien (OTS) - Ab sofort ist das aktuelle wöchentliche Präsenzranking heimischer Politikerinnen und Politiker auf
http://www.ots.at/ranking/art/top/politik kostenlos abrufbar.
APA-DeFacto erstellt das Ranking aufgrund der Anzahl der Nennungen von Politikerinnen und Politikern in allen österreichischen Tageszeitungen im Verlauf der vergangenen Woche. Die aktuellen Daten zeigen, wer die mediale Bühne von 25.04.2014 bis 01.05.2014 am stärksten nutzen konnte, wer zurückgefallen ist und wer sich gegenüber letzter Woche neu positionieren konnte.

Die stärkste Medienpräsenz verzeichnete in der vergangenen Woche Finanzminister und Vizekanzler Michael Spindelegger (ÖVP). Am vergangenen Dienstag hielt Spindelegger seine Budgetrede im Nationalrat. Der Schuldenberg müsse abgebaut werden, er wolle den Staat "schlank sparen", sagte der Finanzminister. Ab 2016 sollen keine neuen Schulden mehr hinzukommen, kündigte Spindelegger an. Österreichs Schuldenstand liegt derzeit bei 257 Milliarden Euro - das entspricht 79 % des BIP.

Weiters reiste Spindelegger vergangene Woche nach Rom, wo er der Heiligsprechung von Papst Johannes XXIII und Papst Johannes Paul II beiwohnte.

Auf Platz sieben etablierte sich Rekos-Parteichef und EU-Mandatar Ewald Stadler. Seit Dienstag steht Stadler wegen des Verdachts auf versuchte Nötigung und Falschaussage vor dem Wiener Straflandesgericht. Im Dezember 2006 soll Stadler FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache mit der Veröffentlichung der "Paintball-Fotos" gedroht haben, die Strache als Jugendlichen bei Wehrsport-ähnlichen Übungen zeigen. Hintergrund war die gekürzte Förderung für die "Freiheitlichen Akademie", deren Leiter Stadler zu dem Zeitpunkt war. Der Angeklagte sieht sich als Opfer einer "doppelten Intrige" seitens der FPÖ sowie der Oberstaatsanwaltschaft.

Rückfragen & Kontakt:

APA DeFacto GmbH
Tel.: +43 1 36060 - 5123
analyse@defacto.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAW0001