FPÖ-1. Mai/Vilimsky: Rot-Weiß-Rote Souveränität zurückerobern

Linz (OTS) - "Ich will nicht Europapolitiker werden, sondern Rot-Weiß-Rot-Politiker, der die Interessen Österreichs und die Interessen der Österreicher in Brüssel vertritt", sagte der Spitzenkandidat der Freiheitlichen zur EU-Wahl Generalssekretär Harald Vilimsky anlässlich der 1. Mai-Feier der FPÖ in Linz.

Die EU müsse sich wieder zu einer demokratischen Union entwickeln und sich aus der Umklammerung der Banken, Konzerne und Lobbyisten befreien, so Vilimsky. "Die Völker Europas müssen wieder ihr Selbstbestimmungsrecht erhalten. Mir sind die Interessen der Menschen wichtiger als die Interessen der Banken, Konzerne, und Atomlobbys", betonte Vilimsky.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003