Windbüchler: Kürzungen im Bereich der Entwicklungspolitik zurücknehmen

Grüne erwarten von Minister Kurz Umsetzung des Regierungsübereinkommens

Wien (OTS) - Die außen- und entwicklungspolitische Sprecherin der Grünen, Tanja Windbüchler, fordert Außenminister Kurz auf, die Einsparungen im Bereich der Entwicklungspolitik sofort zurückzunehmen: ""Das Jahr 2015 ist sehr nahe, jegliche Projekte und langfristige Initiativen in der Entwicklungszusammenarbeit werden um 17 Millionen Euro gekürzt. Das ist das Ende vieler wichtiger Projekte. Langfristig angelegte Entwicklungspolitik findet dann das rasche Ende. Das ist eine katastrophale Entwicklung. Es gibt für diese Kürzungen keine politischen und keine strategischen Gründe."

"Entwicklungspolitik ist der Kern einer funktionierenden Demokratie, reicher westlicher Länder. Nirgendwo anders ist die Diskrepanz zwischen der positiven Einstellung der Gesellschaft zur Entwicklungspolitik und der zur Verfügung gestellten Mittel vonseiten der Regierung so groß wie in Österreich. Die Spendenbereitschaft ist aber das eine, die gesetzliche finanzielle Absicherung der Entwicklungszusammenarbeit das essentielle", hält Windbüchler fest.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0009