Hoher Besuch: Fünf Kontrollinstitutionen vernetzen sich in Wien

Fachlicher Austausch u.a. zu "Whistleblowing" und Korruptionsprävention

Wien (OTS/RK) - Am Donnerstag, 8. Mai, empfängt der Wiener Stadtrechnungshof erstmalig vier ausländische Kontrolleinrichtungen gemeinsam zum grenzüberschreitenden Erfahrungsaustausch. Im Wappensaal des Wiener Rathauses wird mit VertreterInnen der Kontrollämter Zagreb und Bratislava, der Internen Revision der Stadtgemeinde Ljubljana sowie der Kontrolleinrichtung der Stadt Paris, der Inspection Générale de Paris, eine Fachtagung zu Themen wie "Whistleblowing", Korruptionsprävention, Unabhängigkeit von Kontrolleinrichtungen oder der Finanzierung des Sports abgehalten. Seitens der Stadt Wien berichtet neben dem Stadtrechnungshof auch die Interne Revision über ihre Erfahrungen.

Bereits seit 2006 pflegt der Stadtrechnungshof, vormals Kontrollamt der Stadt Wien, einen regelmäßigen Informationsaustausch mit den Kontrolleinrichtungen aus Zagreb und Paris. Ziel ist es, die öffentliche Finanzkontrolle insgesamt zu stärken. Der länderübergreifende Wissensaustausch wurde in den Folgejahren um das Kontrollamt in Bratislava und der Internen Revision der Stadt Ljubljana erweitert.

(Schluss) scm

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
Tel.: 01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0019