NÖGKK: Dachgleiche bei Peterhof

Mitte 2015 wird erweiterte Gesundheitseinrichtung wieder eröffnet

St. Pölten (OTS) - Für Bauherrn und alle beteiligten Handwerker gab es am Dienstag, 29. April, allen Grund zum Feiern: Die Rheuma-Sonderkrankenanstalt in Baden lud zur Gleichenfeier. Die Gesundheitseinrichtung der NÖ Gebietskrankenkasse wird derzeit generalsaniert und um zwei medizinische Aufgabenbereiche erweitert. Die Bauarbeiten liegen im Plan, Mitte 2015 soll das Haus in der Sauerhofstraße wieder eröffnet werden. Neben neuen Räumlichkeiten und moderner Ausstattung erhält das Haus auch einen neuen Namen und wird in Zukunft "Klinikum Peterhof - Gesundheitszentrum der NÖGKK" heißen.

"Nach 35 Jahren war ein so großes Haus schlicht und einfach sanierungsbedürftig", erklärt der Obmann der NÖGKK, KR Gerhard Hutter, das Bauvorhaben. Ob Haustechnik, Heizungsanlagen, der Bäderbereich oder die Patientenzimmer ohne Duschen - es war alles nicht mehr zeitgemäß. Gleichzeitig wird die Neukonzeption dafür genützt, das Angebot des Institutes zu erweitern."

Neu ab 2015: Behandlung von Atemwegserkrankungen

Mit der Neuinbetriebnahme werden neben den bisher durchgeführten stationären Behandlungen im Zusammenhang mit dem Bewegungs- und Stützapparat auch stationäre Aufenthalte zur Behandlung im Indikationsbereich Pulmologie (Atemwegserkrankungen) angeboten. Gerhard Hutter weist auf eine Unterversorgung beim pulmologischen Angebot in der Versorgungszone Ost des österreichischen Rehabilitationsplans hin: "Wir haben dafür zusätzliche 40 Betten vorgesehen. Außerdem wird in Zukunft im Klinikum Peterhof auch ambulante Rehabilitation für den Bewegungs- und Stützapparat angeboten - selbstverständlich in der gleichen Qualität wie im stationären Bereich." Um Synergien zu nutzen, hat man sich entschlossen, das bisherige Badener Service-Center sowie die Zahn-und Physikoambulatorien der NÖGKK an das Klinikum Peterhof anzugliedern.

Trotz des Umbaus geht die Behandlung der Patientinnen und Patienten derzeit ohne Störung weiter. Seit gut einem Jahr werden sie vom bewährten Team in einem Ausweichquartier behandelt. Das ehemalige Hotel Caruso in der Badener Trostgasse wurde entsprechend adaptiert. 75 Zimmer stehen dort zur Verfügung, auch alle Therapieeinrichtungen sind im Caruso untergebracht.

Nähere Informationen:
Rheuma-Sonderkrankenanstalt Baden, Trostgasse 23, 2500 Baden. Tel.:
02252 481 77;
E-Mail: rska-verw@noegkk.at.
Die Rheuma-Sonderkrankenanstalt im Internet: www.noegkk.at

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Gebietskrankenkasse
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 050899-5121, Fax: 050899-5181
oea@noegkk.at
www.noegkk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGK0001