ÖVP-Wahlauftakt 5 – Spindelegger: Europa braucht einen Othmar Karas

In Linz beginnt der Lauf der ÖVP zur Nummer eins bei der Europawahl – Europa besser machen: Othmar Karas hat Erfahrung, Herz und Leidenschaft für Europa

Wien/Linz, 25. April 2014 (ÖVP-PD) "Hier in Linz beginnt unser Lauf zur Nummer eins bei der Europawahl", startet ÖVP-Bundesparteiobmann Michael Spindelegger seine Rede beim Wahlauftakt "Auftakt für ein besseres Europa". Spindelegger verweist auf die Ukraine: "Wir haben vor wenigen Wochen miterlebt, wie in Kiew Zehntausende der Kälte, der Einschüchterung und Gewalt getrotzt haben. Weil sie ein Wunsch beseelt hat: Der Wunsch, zu Europa zu gehören. Österreich hat sich vor zwei Jahrzehnten für die EU und Europa entschieden – und das war richtig, wie man heute deutlicher als je zuvor spürt. Europa ist ein Friedensprojekt, das wir nicht als selbstverständlich erachten sollten." ****

Vieles an und in Europa sei mittlerweile zur Selbstverständlichkeit geworden, an die Vorteile habe man sich schnell gewöhnt. "Ja, es ist für uns selbstverständlich geworden, dass unsere jungen Menschen in allen anderen europäischen Ländern studieren können. Dass wir arbeiten und leben können, wo wir wollen. Dass unsere Betriebe vom gemeinsamen Markt profitieren. An das Positive gewöhnt man sich schnell." Aber wer wie die Blauen plakatiert, die "EU ist dumm", übersieht: "Nur dass wir in einem größeren Europa zuhause sind, hat uns in der Krise vor Schlimmerem bewahrt."

Natürlich, so Spindelegger: Europa hat zahlreiche Vorteile. Aber auch Schwachstellen: oft zu viel Bürokratie und vielleicht zu viele Köche, die den Brei verderben. "Deshalb wollen wir Europa besser machen. Wer Europa hat, der hat auch Zukunft", hält Michael Spindelegger fest. "Wir werden in Europa wieder zu mehr Wirtschaftswachstum kommen, dafür haben wir eine stabile Währung für die Zukunft. Wir arbeiten für ein besseres Europa."

"Ein Freund – nicht mein Freund – liest immer von Zetteln ab, was ihm seine Parteifreunde zum Thema 'Kampf den Banken' vorschreiben", so der ÖVP-Bundesparteiobmann vor mehr als 1.000 Gästen. "Für die Steuerzahler hat das einer, der keine Zetteln braucht, federführend verhandelt: Ab 2016 muss kein Steuerzahler mehr dafür aufkommen, wenn Banken pleite gehen. Das hat Othmar Karas im Europäischen Parlament durchgesetzt. Denn Othmar Karas ist ein Profi, er ist ein Kopf in Europa und nicht nur ein Gesicht, das man aus dem Fernsehen kennt. Othmar Karas hat Erfahrung, Herz und Leidenschaft für Europa. Das braucht Österreich und deshalb braucht Österreich Othmar Karas. Europa ist OK, Europa ist Othmar Karas – das muss unser Leitmotiv werden."

"Ich dachte, ich höre wohl nicht recht", so Michael Spindelegger zum pinken Mai-Lüfterl Neos, "Russland zur EU? Was hat dieses Mai-Lüfterl bewegt? Die EU ist eine Wertegemeinschaft, da hat Putins Russland nichts verloren." Nicht alles müsse neu erfunden werden. "Europa ist Freiheit: Freiheit, den Beruf zu wählen, den ich will, und mich niederzulassen, wo ich will. Europa sind Menschenrechte, darauf können wir stolz sein. Europa sind Chancen, die jeder von uns hat. Das ist ein guter Boden für Tatkraft, für Leistung, für Exzellenz. In der Wirtschaft, in der Forschung, in der Entwicklung." Und das können auch die polyglotten Grünen nicht schlechtreden, die Tomaten und Paradeiser plakatieren. "Von den Grünen habe ich zu Lebensmittelsicherheit nichts gehört – da habe ich nur Elli Köstinger gehört, die die Saatgut-Verordnung mitverhandelt hat", so Michael Spindelegger, der Köstinger zum Award für die beste EU-Parlamentarierin im Agrarbereich gratuliert. "Wir wollen in fünf Jahren die nächsten Preisträger sehen. Und damit sind wir am Weg zur Nummer eins bei der Europawahl."

Das ÖVP-Team mit Othmar Karas an der Spitze kämpft für ein besseres Europa und Österreich. "Wir lieben Europa. Von uns gibt es keine Querschüsse und keine Leserbriefe. Wir sind klar zu Europa orientiert, das liegt uns im Herzen, nicht nur auf pinker Zunge",
so Michael Spindelegger, der abschließend betont: "Wir haben das beste Team, eine klare Europa-Position und den Willen, als Nummer eins durchs Ziel zu gehen. Der 25. Mai gehört uns!"

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei,
www.facebook.com/michael.spindelegger, https://twitter.com/oevppk,
https://twitter.com/oevp

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0007