Rettungshunde im Einsatz

Verschüttet in tiefliegenden Schächten oder unter riesigen Trümmern! Am 27. April 2014 - dem Tag der Rettungshunde - absolvieren die Johanniter eine besonders harte Einsatzübung.

Wien (OTS) - Am Tag der Rettungshunde, am Sonntag, dem 27. April, absolvieren die Helfer auf vier Pfoten eine ganz besondere Einsatzübung: Sie trainieren die Suche nach Vermissten im Trümmergelände des Tritolwerks. Freiwillige Helfer verstecken sich auf dem weitläufigen Gelände unter riesigen Trümmern, in engen Röhren oder tiefliegenden Schächten. Die Hundeteams suchen systematisch das Gelände ab, bis sie die vermisste - oftmals verwirrte oder verletzte - Person finden. Das hört sich einfach an, erfordert aber höchste Konzentration und mitunter auch hohen körperlichen Einsatz.

"Die Hunde und Hundeführer müssen sich über riesige Steinhalden fortbewegen. Wir üben auch, die Hunde in einer Trage auf den Rücken zu schnallen und seilen uns über mehrere Stockwerke ab", erzählt Margit Handl, die Leiterin der Rettungshundegruppe.

Die Hundeführer sind alle ehrenamtlich tätig und durchlaufen eine intensive Ausbildung: dazu zählen wöchentliche Trainings und regelmäßige Fortbildungen wie die strengen Prüfungen bei der Internationalen Rettungshundeorganisation IRO.

Die Johanniter-Rettungshunde sind rund um die Uhr einsatzbereit und können von jedem, der Hilfe bei der Suche nach Vermissten benötigt, unter der Telefonnummer 01 47 600 angefordert werden. "Je schneller wir zur Suche geholt werden, desto größer sind die Erfolgschancen", macht Margit Handl, Leiterin der Rettungshundegruppe Mut. "Der Einsatz ist für die Betroffenen kostenlos, denn wir arbeiten alle ehrenamtlich", so Handl weiter.

Die Ausbildung zum Rettungshund dauert mindestens zwei Jahre und ist im Grunde nie zu Ende. Sie kostet durchschnittlich 20.000 Euro pro Hund und wird durch Spenden finanziert.

Unterstützen Sie die Johanniter-Rettungshunde mit einer Spende:

Erste Bank:
BIC: GIBAATWW; IBAN: AT60 2011 1000 0494 0555
Stichwort: Rettungshunde

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.johanniter.at/rettungshunde/

Fotos für die Medienarbeit finden Sie unter:
http://www.johanniter.at/fotodownload/rettungshunde/

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Belinda Schneider
Kommunikation und Marketing
T +43 1 470 70 30/3913
M +43 676/83 112 813
F +43 1 470 47 48
presse@johanniter.at
Internet: www.johanniter.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | JOH0001