Christian Ragger: Gemeinsam mit Slowenien Biosphärenpark Petzen aufbauen

Gemeinsam um mehr EU-Mittel für Landwirtschaft und Tourismus kämpfen

Klagenfurt (OTS) - "Die Petzen braucht eine neue Perspektive, weil die finanzielle Unterstützung für die Schilifte ausläuft. Es ist erfreulich, dass es nunmehr eine gemeinsame Initiative mit Slowenien gibt, die Petzen als Naturschutzgebiet zu etablieren. Bei der Sitzung des Komitees Kärnten - Slowenien in Brdo bei Krainburg (Kranj) am Freitag wurde vereinbart, dass beide Länder das Projekt eines Biosphärenparks verfolgen", teilt der Kärntner Referent für Biosphärenparks LR Mag. Christian Ragger mit.

"Mein Vorschlag in der Arbeitssitzung, dass die betroffenen Gemeinden Eisenkappel, Feistritz ob Bleiburg und Globasnitz mit ihren slowenischen Nachbarkommunen kooperieren und wir hier gemeinsam vorgehen, wurde angenommen", teilt Ragger mit. Künftig werden Kärnten und Slowenien die Zusammenarbeit im Hinblick auf den Biosphärenpark vertiefen. Dabei sollte es auch gelingen, mehr EU-Mittel für die Landwirtschaft und den Tourismus beider Länder zu lukrieren, nennt Ragger ein weiteres Ziel.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Büro LR Mag. Christian Ragger

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002