Bundesminister Rupprechter prämiert nachhaltige Events

Startschuss für die neue Wettbewerbsperiode "nachhaltig gewinnen"

Wien (OTS) - Bundesminister Andrä Rupprechter zeichnete bei der Green Events Austria Gala 2014 VeranstalterInnen von nachhaltigen Sport-und Kulturveranstaltungen im Rahmen des Wettbewerbs "nachhaltig gewinnen" sowie sechs neue Umweltzeichen-Betriebe aus. "Nachhaltige Veranstaltungen sind für alle ein Gewinn. Heute holen wir Menschen vor den Vorhang, die Klimaschutz und Nachhaltigkeit zielbewusst umsetzen und sich so für ein lebenswertes Österreich einsetzten."

Mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnete Green Meetings und Green Events stehen für eine umweltgereichte und nachhaltige Organisation, Ressourcenschonung, regionale Wertschöpfung und soziale Verantwortung. Bisher konnten 240 Veranstaltungen zertifiziert werden. 47 Unternehmen der Veranstaltungsbranche sind Umweltzeichen-Lizenznehmer geworden - von großen Veranstaltungshäusern bis zu kleinen unabhängigen Agenturen. "Jede Veranstaltung kann nachhaltig organisiert und durchgeführt werden -aber nur die besten sind wahre Green Events. Es geht darum, die Menschen zu bewegen - nicht nur zu kreativen Veranstaltungen, sondern auch zu einem bewussten Umgang mit unseren Ressourcen.

Durch die Initiative Green Events Austria hat Österreich eine internationale Themenführerschaft übernommen und mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Green Meetings und Events darauf aufbauend einen neuen Standard gesetzt", betont Rupprechter.
Zum ersten Mal wurde auch eine Veranstaltungsstätte mit dem Österreichischen Umweltzeichen als Green Location ausgezeichnet. Das größte Konferenzzentrum Österreichs bietet damit auch Großveranstaltungen einen ökologischeren Rahmen.
Umweltbewusste Mehrwegsysteme ermöglichen Veranstaltern aber auch KonsumentInnen mit leichteren Flaschen und innovativen Splitboxen wieder verstärkt auf die beliebte Glasflasche zurückzugreifen.

Über 100 Einreichungen für nachhaltige Events

Der Wettbewerb "nachhaltig gewinnen" stellte 2014 mit über 100 Einreichungen einen Rekord auf. Zum ersten Mal wurde die Auszeichnung für beispielhaftes Engagement im Bereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit auch in der Kategorie Kultur vergeben. Den ersten Platz in der neuen Kategorie machte die Diagonale, das Festival des österreichischen Films 2013. Gewinner in der Kategorie Sport ist der Verein Ökoregion Kaindorf für das Straßenradrennen "24 Stunden Biken für den Klimaschutz 2013". Bei der Prämierung der Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer gab Bundesminister Rupprechter den Startschuss für nächste Periode "nachhaltig gewinnen": "Ich wünsche mir, dass wir den Rekord nächstes Jahr brechen werden. Mit Ihrem Engagement unterstützen Sie die Nachhaltigkeit in unserer Gesellschaft. So machen wir Österreich gemeinsam noch lebenswerter!" Einreichfrist ist der 31. März 2015.

Verleihung von 6 Umweltzeichen an folgende Firmen:

o Vöslauer Mineralwasser AG

o ACV - Austria Center Vienna (Int. Amtssitz- u. Konferenzzentrum)

o ESR - Education Congress Research GmbH

o OPUS Marketing GmbH

o Havel & Petz - der organisierte Genuss

o Wyndham Grand Salzburg Conference Center

Rückfragen & Kontakt:

Ministerium für ein lebenswertes Österreich, Pressestelle
Tel.: (+43-1) 71100 DW 6823, 6703

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001