Tatort Ottakring: "CopStories" gehen in die dritte Runde

Dreharbeiten zu zehn neuen Folgen der ORF-Serie mit Zeiler, Falck, Zauner, Kottal und Obonya

Wien (OTS) - Blaulicht, Polizeisirenen, Vollgas - seit Dienstag, dem 22. April 2014, entstehen in Wien Ottakring neue "CopStories". Ob Querulanten, Vandalisten oder Kriegsverbrecher, ob Ehekrisen, Medikamentenhandel oder ein grausiger Fund, ob Fliegerbomben, giftige Schwammerl oder das Rotlichtmilieu - eines ist sicher: "Polizeialltag ist jeden Tag harte Arbeit." Und so finden sich Johannes Zeiler, Serge Falck, Martin Zauner, Claudia Kottal, Kristina Bangert, Martin Leutgeb, Holger Schober, David Miesmer, Michael Steinocher und Cornelia Ivancan für zehn neue Folgen der ORF-Drama-Serie bis voraussichtlich Mitte August zwischen Fahndungsfotos und Fingerabdrücken wieder. Doch nicht nur beruflich, sondern auch privat kommt auf die "Kieberer" aus Ottakring so einiges zu: Eine dunkle Vergangenheit, Selbstmordgedanken, Schuldgefühle, Liebesrausch und ein schwerer Schock, der das ganze Team in Atem hält.

Ein altbewährtes Team mit Neuzuwachs

Neben Proschat Madani ("Die Mamba"), die erneut als Integrations-Bezirksrätin zu sehen ist, wird der Stab auch diesmal wieder von Verena Altenberger, Sonja Romei, Reinhold Moritz, Alev Irmak, Christian Dolezal, Jevgenij Sitochin, Michael Weger, Cornelius Obonya und David Oberkogler verstärkt. Neu mit dabei sind ab Staffel drei außerdem Murathan Muslu und Mathilde Graf. In Episodenrollen spielen u. a. Hilde Dalik, Silvia Fenz, Theresia Haiger, Andreas Kiendl, Doris Schretzmayer und Susi Stach. Regie führt neben dem "CopStories"-erprobten Christopher Schier erstmals auch Michi Riebl ("Schnell ermittelt", "Vier Frauen und ein Todesfall"). Die Dreharbeiten zu den zehn Folgen, die wieder jeweils einen Arbeitstag der Polizistinnen und Polizisten umfassen, finden in Wien statt. Die Drehbücher stammen aus der Feder von Mike Majzen, Guntmar Lasnig und Karin Lomot (nach einer Idee von Pollo de Pimentel).

Zu sehen ist die zweite Staffel voraussichtlich 2015. "CopStories" ist eine Produktion der Gebhardt Productions GmbH im Auftrag des ORF und als 3-DVD-Box bei Hoanzl und im Medienhandel erhältlich.

Ausblick auf die dritte Staffel

Noch rasch im Stammlokal einen Kaffee mit den Kolleginnen und Kollegen, dann geht der Arbeitstag für die Cops aus Ottakring auch schon los. Der kleine Braune vor Dienstbeginn ist ein liebgewonnenes Ritual in einem Job, bei dem man in der Früh nie wirklich wissen kann, was bis zum Abend alles passieren wird. Manchmal sind es nur Routineangelegenheiten wie Planquadrate, Streifendienst oder Lärmbelästigung, die die Polizei beschäftigen. Von betrunkenen Teenies bis zu kleinkriminellen Pensionisten ist da alles dabei. Doch hinter diesen vermeintlichen Kleinigkeiten verbergen sich nicht selten Dramen von ungeahnten Ausmaßen. Familien werden erschüttert, Beziehungen infrage gestellt, Tote beklagt.

Dabei kommt es zur Begegnung mit bekannten Widersachern: Berischer (Cornelius Obonya) und Obradovic (Jewgenij Sitochin) machen dem Team um Andreas Bergfeld (Johannes Zeiler) und Helga Rauper (Kristina Bangert) immer wieder das Leben schwer - nicht zuletzt deshalb, weil im Hintergrund noch ein anderer Krimineller seine Fäden ziehen könnte.

Im Berufsleben wird den Polizisten also sicher nicht langweilig. Doch damit noch nicht genug: Die Beamten der Polizeiinspektion Kreitnergasse haben auch in ihrem Privatleben alle Hände voll zu tun. Manches geht zu Ende, Anderes nimmt gerade erst seinen Anfang. Und oft kommt es anders, als man denkt. Nicht alles ist ein Honiglecken, aber so ist das nun einmal: Auch Polizisten sind nur Menschen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001