Josefstadt: Hochbeete mit österreichischem Gemüse vor dem Amtshaus

BVin Mickel-Göttfert will Landwirtschaft greifbar machen

Wien (OTS/RK) - Landwirtschaft in die Stadt bringen und den Menschen greifbar machen: Das beabsichtigt die Bezirksvorsteherin des 8. Bezirks, Veronika Mickel-Göttfert, mit zwei neuen Gemüse-Hochbeeten am Schlesingerplatz vor dem Amtshaus Josefstadt. Bei deren Präsentation heute Vormittag hat Mickel-Göttfert gesagt: Die Beete lägen voll im Trend des "urban gardening"; ihre Früchte und Ernte stünden der Bezirksbevölkerung öffentlich zur Verfügung. Die Josefstadt sei flächenmäßig Wiens kleinster Bezirk, mit hochgerechnet knapp einem Quadratmeter Grünfläche pro BezirksbewohnerIn. Den begrenzten öffentlichen Raum wolle Mickel-Göttfert umso mehr grün gestalten: Neben zwei bereits bestehenden Gemeinschaftsgärten sei ein dritter am Albertplatz geplant.

Weitere Informationen erteilt das Büro der Bezirksvorstehung für den 8. Bezirk, Markus Doleschalek, Tel. 01 4000-08116 bzw. E-Mail post@bv08.wien.gv.at. (Schluss) esl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
Tel.: 01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010