FPÖ-Belakowitsch-Jenewein: Krankenkassen sind kein Sparverein!

"Die Krankenkassen sollen das Geld nicht horten, sondern den Leistungskatalog ausbauen, speziell in der Prävention."

Wien (OTS) - "Ursprünglich hätten die Krankenkassen 2013 rund 657 Millionen Euro an Einsparungen erzielen sollen, nun rechnet der Hauptverband mit insgesamt 1.028 Millionen Euro. Krankenkassen sind kein Sparverein, sie sollen das Geld nicht horten, sondern den Leistungskatalog ausbauen, speziell in der Prophylaxe", fordert heute die freiheitliche Gesundheitssprecherin und Obfrau des Gesundheitsausschusses, NAbg. Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, in Zusammenhang mit dem von Gesundheitsminister Alois Stöger präsentierten Monitoring-Bericht des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger.

"Statt das Geld anzuhäufen sollte es denen, die das System finanzieren, zurückgegeben werden: Beim Leistungskatalog ist besonders bei der Prävention noch deutlich 'Luft nach oben'", so Belakowitsch-Jenewein. So sollte beispielsweise die Mammographie wieder für alle Frauen ohne Altersbeschränkung zugänglich sein. Seit Jänner gebe es für Frauen unter 40 und über 75 Jahren ja keine Möglichkeit mehr zur Mammografie im Sinne der Vorsorge zu gehen. Auch die Leistungen im Rahmen des Mutter-Kind-Passes könnten ausgebaut werden, etwa durch die Einführung der verpflichtenden zahnärztlichen Untersuchung bei Kleinkindern. Statt bei den Kleinsten und bei der Krebsvorsorge für Frauen zu sparen, sollte in Prävention investiert werden. Die Mittel dafür scheinen ja vorhanden zu sein", so Belakowitsch-Jenewein.

Gleichzeitig müsse man sich bei den Sozialversicherungsträgern auch ein Maßnahmenpaket überlegen, um die Übernahme von Landarztpraxen durch Allgemeinmediziner wieder attraktiver zu machen. "Für den ländlichen Raum ist das ein Gebot der Stunde", betont Belakowitsch-Jenewein.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004