Die Unbegreiflichkeit des Endgültigen - Zum Tod von Michael Glawogger

Wien (OTS) - Michael Glawogger ist tot! Ich hätte mir nie gedacht, diese Zeile schreiben zu müssen. Und ich kann es auch nicht glauben, aber es ist so! Der österreichische Film verliert einen seiner prononciertesten Filmemacher, einen, der sich nie einordnen ließ und der ein filmisches Werk hinterlässt, dass in den Kanon des Weltkinos eingegangen ist. Auch wenn das Werk bleibt, der Mensch dahinter ist endgültig von uns gegangen. Ich fasse es nicht!

Mag. Roland Teichmann
Direktor Österreichisches Filminstitut

Rückfragen & Kontakt:

Österreichisches Filminstitut
Direktor Mag. Roland Teichmann
Tel.: (43 1) 526 97 30
E-Mail: roland.teichmann@filminstitut.at
http://www.filminstitut.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011