Der diskrete Charme des Dreizylinders erobert die Autowelt

35. Internationales Wiener Motorensymposium 8./9. Mai 2014

Wien (OTS) - Waren früher kraftvolle Zwölfzylinder-Motoren das Nonplusultra der Autowelt, sind nun diskrete und sparsame Dreizylindermotoren die neuen Stars. Das so genannte "Downsizing" lässt Verbrennungsmotoren zunehmend kleiner werden, reduziert die Zylinderzahl und liegt derzeit voll im Trend. "Der Dreizylindermotor ist in der Automobilindustrie angekommen", konstatiert Univ.-Prof. Dr. Hans Peter Lenz, Vorsitzender des Österreichischen Vereins für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK) und Organisator des Internationalen Wiener Motorensymposiums, das am 8. und 9. Mai 2014 im Kongresszentrum der Wiener Hofburg stattfindet.

"Das Hubraumvolumen und die Zylinderzahl können als Folge der zunehmenden Aufladung von Motoren reduziert werden. Immer mehr namhafte Autohersteller machen von diesen technologischen Möglichkeiten Gebrauch, um die Effizienz der Motoren zu erhöhen und den Verbrauch zu reduzieren", erklärt Motorenexperte Prof. Lenz.

Unter den Autoherstellern, die im Rahmen des Motorensymposiums ihre neuen Dreizylindermotoren der Fachöffentlichkeit präsentieren werden, befinden sich Unternehmen wie Volkswagen, BMW, Toyota, General Motors und PSA Peugeot Citroen.

Am 35. Internationalen Wiener Motorensymposium in der Wiener Hofburg nehmen 1000 Wissenschaftler und Techniker aus aller Welt teil. Die Experten diskutieren zukünftige Formen der Mobilität, neue Wege bei Fahrzeugantrieben, Kraftstoffen und Rohstoffen und praktikable Lösungen für die Gegenwart.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICHISCHER VEREIN FÜR KRAFTFAHRZEUGTECHNIK (ÖVK)
Telefon: +43/1/585 27 41-0
Internet: www.oevk.at, E-mail: info@oevk.at

Leo Musil
E-Mail: presse.motorensymposium@oevk.at
Mobiltelefon: +43 664 601 232 59

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KFZ0001