Kucharowits begrüßt Neustart der Bildungsverhandlungen

Wir müssen das Beste für Kinder und Jugendliche erreichen!

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Jugendsprecherin und Bundesvorsitzende der Jungen Generation in der SPÖ, Katharina Kucharowits, ist erfreut über die Rücknahme der Verordnungen im Bildungsbereich von Ministerin Heinisch-Hosek. "Wir alle müssen, egal ob PolitikerInnen auf Bundes-und Landesebene oder VertreterInnen der LehrerInnen und SchülerInnen, das Beste für Kinder und Jugendliche erreichen. Die beste Bildung und vor allem die besten Rahmenbedingungen sind gerade mal gut genug!" ****

Mit der Erhöhung des Finanzrahmens im Bildungsbereich und dem Festhalten an Zukunftsprojekten wie dem Ausbau der Ganztagsschulen hat die Bildungsministerin bereits wichtige Erfolge in den Budgetverhandlungen erzielt, erinnert Kucharowits. "Ich bin deshalb überzeugt, dass wir in den kommenden Gesprächen eine Lösung entwickeln, die auch in Zeiten enger Budgetvorgaben für Österreichs Schülerinnen und Schüler ein Bildungssystem ermöglicht, in dem man sich wohl fühlt und bestmöglich unterstützt und gefördert wird." so Kucharowits abschließend. (Schluss) eg/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003