Darko Markovic zum Vorsitzenden des BKS-Referats im SWV Wien gewählt

Selbstständige aus Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Serbien (kurz BKS) organisieren sich im SWV Wien

Wien (OTS) - Gestern, Donnerstag, fand im Sozialdemokratischen Wirtschaftsverband Wien (SWV Wien) die konstituierende Sitzung des Referats der Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Raum Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Serbien (kurz BKS) statt. Dabei wurde der in Tuzla geborene Eine-Person-Unternehmer Darko Markovic einstimmig zum Vorsitzenden der BKS-Wirtschafts-Community gewählt. Als Stellvertreterinnen und Stellvertreter wurden die aus Kroatien stammenden Unternehmerinnen und Unternehmer Helena Savin, Martin Juric und Dragomir Janjic, der aus Bosnien stammende Ahmed Husagic sowie der aus Serbien stammende Darko Miloradovic gewählt.

Der selbstständige PR- und Kommunikationsberater Darko Markovic und sein Team haben sich das Ziel gesetzt, gemeinsam mit dem Präsidenten des SWV Wien, LAbg. GR Fritz Strobl, die Interessen und Bedürfnisse der Wiener Wirtschaftstreibenden aus den Herkunftsländern Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Serbien bestmöglich zu vertreten. "Zahlreiche Unternehmerinnen und Unternehmer haben sich im SWV Wien organisiert, um als Sprachrohr und Ohr für die Selbstständigen in unserer Stadt aufzutreten und sie am wirtschaftspolitischen Leben zu beteiligen. Wir sind längst Teil der Wiener Wirtschaft und werden dementsprechend auch Gehör finden", so der neue Vorsitzende des BKS-Referats, das den Namen "Mi", zu Deutsch "wir", trägt.

"Damit wird eine lange Tradition im SWV Wien fortgesetzt. Der SWV Wien vertritt nicht nur die Interessen der Eine-Person-Unternehmen sowie Klein- und Mittelbetriebe, sondern ist vor allem auch Experte für Unternehmerinnen und Unternehmer mit Migrationshintergrund", freut sich der SWV-Wien-Präsident Fritz Strobl.

Darko Markovic wurde am 20. Mai 1982 in Tuzla, Bosnien, geboren. Seit 2005 ist er selbstständiger PR- und Kommunikationsberater. Von 2010 bis 2012 betreute er mit Cheil Austria, einer ehemaligen Tochter des südkoreanischen Konzerns Samsung, einen der Weltmarktführer im Bereich Elektronik und Unterhaltung.
Seit 2013 engagiert sich Darko Markovic im Sozialdemokratischen Wirtschaftsverband Wien mit dem Ziel, Unternehmerinnen und Unternehmern aus dem Raum Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Serbien eine Stimme zu geben und sie zu motivieren, sich am wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Diskurs zu beteiligen.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband Wien
Mag.a Daniela Swoboda
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43(1)52545-42 oder +43699 172 433 21
daniela.swoboda@swv.org
http://www.swv.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WVW0001