Pfotenhilfe rettet kurz vor Ostern ein weiteres Lamm vor dem sicheren Tod

Lämmchen Sam wird nun in einem geschützten und artgemäßen Umfeld aufwachsen

Lochen (OTS) - Vor wenigen Wochen berichtete der Verein Pfotenhilfe via einer Aussendung über die Rettung des Waisenlamms Jacky, welches Dank einer engagierten Tierschützerin vor dem Schlachter gerettet werden konnte. Jetzt wird Jacky von den Mitarbeitern der Pfotenhilfe alle drei Stunden liebevoll mit dem Fläschchen versorgt und darf sich freuen, denn seit gestern Abend, gibt es bei der Pfotenhilfe Neuzuwachs: Sam. Das kleine Lamm war gerade mal einen Tag alt und konnte im letzten Moment vor dem Schlachter gerettet werden. Jetzt darf das entzückende Wollknäuel bei den Tierschützern gemeinsam mit dem ein paar Wochen älteren Jacky so artgemäß wie möglich aufwachsen.

"Jacky hat bei seiner Geburt sowohl die Mutter als auch seine Schwester verloren, ist aber immer noch zu klein um ihn in die Gruppe unserer ausgewachsenen Schafe zu integrieren", erklärt Sascha Sautner, Sprecher der Pfotenhilfe. "Mit Sam an seiner Seite, hat das Lamm jetzt einen Spielgefährten der ihm auch das artgemäße aufwachsen ermöglicht". Das Schicksal von Sam ist übrigens nicht minder dramatisch als das von Jacky. Er wurde von seiner Mutter nach der Geburt nicht angenommen, daher musste die Pfotenhilfe eingreifen um den Schützling vor der Schlachtbank zu bewahren.

Möchten Sie Sam und Jacky in einem artgemäßem Umfeld kennen lernen, dann bieten sich die monatlichen Besucherwochenenden der Pfotenhilfe Lochen an. An jedem ersten Wochenende im Monat finden nämlich von 12-16 Uhr die beliebten Besucherführungen mit anschließendem geselligen Beisammensein statt.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis:
Sascha Sautner, sascha.sautner@pfotenhilfe.org, 0664-848 55 61, www.pfotenhilfe.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PFH0001