Pernkopf begrüßt EU-Pläne zur Verringerung von Plastiksackerln

Stofftaschen, Papiertaschen und Sackerln aus Biokunststoffen als Ersatz

St. Pölten (OTS/NLK) - Umwelt-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf freut sich über den heute, Mittwoch, vom Europäischen Parlament verabschiedeten Bericht zur Verringerung von Plastiksackerln: "Das Land Niederösterreich unternimmt bereits seit mehreren Jahren große Anstrengungen, um die Menge an Plastiksackerln zu reduzieren, etwa mit der Forcierung von Mehrwegtragetaschen oder Sackerln aus Biokunststoffen, die aus nachwachsenden Rohstoffen erzeugt werden, schnell verrotten und auch zur längeren Haltbarkeit von Lebensmitteln beitragen. Zusätzlich hat der Landtag schon mehrmals die Bundesregierung aufgefordert, sich für ein europaweites Vorgehen gegen die Plastiksackerln einzusetzen. Mit der heutigen Abstimmung in Straßburg wird dies nun endlich Realität."

Bisher scheiterten die Vorschläge zur Eindämmung der Plastikflut nämlich hauptsächlich an den EU-Gesetzen, die nun geändert werden sollen. "Das ist ein wichtiger erster Schritt, dem nun weitere folgen müssen", appelliert Pernkopf abschließend.

Nähere Informationen: Büro LR Pernkopf, DI Jürgen Maier, Telefon 02742/9005-13324 bzw. 0676/812 15283, e-mail lr.pernkopf@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007