Landstraße: Koboldfrau-Zyklus und Bad-Nachforschung

Wien (OTS) - Drei neue Sonder-Ausstellungen zeigt das Bezirksmuseum Landstraße (3., Sechskrügelgasse 11) von Freitag, 25. April, bis Sonntag, 29. Juni. Der Eröffnungsabend am Freitag, 25. April, ist frei zugänglich. Die Veranstaltung fängt um 19.00 Uhr an. Radierungen ("Die Koboldfrau"), Fotos und Texte ("Erkundung des Beatrixbades") sowie Aquarelle, Ölbilder und Drucke ("Natur und Abstraktion") sind jeweils Sonntag (10.00 bis 12.00 Uhr) und Mittwoch (16.00 bis 18.00 Uhr) zu besichtigen. Der Eintritt ist gratis. Nähere Informationen:
Telefon 4000/03 127.

"Die Koboldfrau" lautet der Titel einer Kunst-Schau mit Werken von Heide Nönnig. Naturgeister sind der Künstlerin nicht fremd und so manches Pflänzlein ist ihr ein guter Freund. Weil viele Menschen die "Koboldfrau" nicht sehen können, hat Heide Nönnig die Geschichte dieses wundersamen Wesens in einem Radierzyklus erzählt. In seiner Dokumentation "Die spannende Erkundung des Beatrixbades" berichtet Thomas Keplinger über das Ergebnis von Erforschungen in einer aufgelassenen Badeanstalt aus 1888, die im Zweiten Weltkrieg als Luftschutzraum diente und in weiterer Folge in Vergessenheit geraten ist. Vom Badebecken mit Brunnen und einer gläsernen Tafel (Aufschrift "Schwimmbad", mit Pfeil) bis zu Waffen, Munition, Werbematerial und einem Groschen aus 1934 machte Keplingers Team zahlreiche große und kleine Funde. Fotoaufnahmen und Texte geben Auskunft über eine anstrengende Suchaktion im Untergrund des 3. Bezirkes.

Maler und Grafiker Wolfgang Haid präsentiert einen Querschnitt durch sein Schaffen: Die Schau "Natur und Abstraktion" besteht aus Aquarellen, Ölgemälden und Grafiken. Von der Stadt bis zur Landschaft nimmt sich der Kreative wechselnder Motive an. Eine besonders große Anziehungskraft haben Gewässer-Ansichten sowie Darstellungen von Wasserspiegelungen plus Reflexionen. Weitere Informationen über die drei neuen Sonder-Ausstellungen erteilt das ehrenamtlich tätige Museumsteam (Leiter: Karl Hauer) gerne per E-Mail:
bm1030@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Künstlerin Heide Nönnig:
www.heide-noennig.at
Bezirksmuseum Landstraße:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
Tel.: 01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011