VP-Hoch ad Kaufkraft: Der "Wiener Weg" ist gescheitert

Wien (OTS) - "Während sich die SPÖ Wien regelmäßig selber lautstark lobt, wie hervorragend Wien bei den diversen Rankings abschneidet, herrscht heute betretenes Schweigen in der Löwelstraße. Wien hat laut neuesten Zahlen erstmals die Spitzenposition punkto Kaufkraft verloren und rangiert nur mehr auf Platz 3 unter den Bundesländern. Spätestens jetzt sollten eigentlich bei der rot-grünen Stadtregierung alle Alarmglocken läuten", so der Landesgeschäftsführer der ÖVP Wien Alfred Hoch in einer knappen Reaktion.

Alfred Hoch: "Diese Entwicklung ist nicht weiter verwunderlich, kommt doch die Politik der rot-grünen Stadtregierung über Ankündigungen, um den Wirtschaftsstandort Wien anzukurbeln, nicht hinaus. Anstatt zu sparen und Reformen auf den Weg zu bringen, wird lieber an der Gebührenschraube gedreht und den Wienerinnen und Wienern Kaufkraft entzogen. Auch die Initiativen um den darniederliegenden Wiener Arbeitsmarkt zu beleben, greifen nicht oder verlaufen im Sand, war Wien doch 2013 sogar erstmals zweistellig mit der höchsten Arbeitslosenrate seit dem Jahr 1945."

"Der Befund unabhängiger Experten liegt am Tisch, wie die Wirtschaft in Wien belebt werden kann, wie Mittel für dringend notwendige Investitionen in Bildung und Infrastruktur freigeschaufelt werden können. Es ist höchste Zeit für eine Kurskorrektur. Der Wiener Weg ist gescheitert", so Hoch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
Tel.: (01) 515 43 - 940, Fax:(01) 515 43 - 929
presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0002